Verhältnisse - Detail

Gipfel: Mittagsfluh, 1637 m.ü.M.

Route: Rundtour ab Au via Köhlerhalden und Berngat

summit

Verhältnisse

01.12.2018
1 Person(en)
nein, umgekehrt auf 1200m
Ausgezeichnet
Nicht der Schnee oder das Wetter waren das Problem, sondern eine Treibjagd im Zielgebiet. Schon im Vorsäß Berbigen angekommen, kam ein Jäger mit dem Auto dahergefahren und wies mich auf diesen Umstand hin und bat mich "Vorsicht walten zu lassen". Ob ich von den Jägern selbiges erwarten konnte, war mir dann zu unsicher und ich disponierte in Richtung Stogger Sattel auf eine Almwanderung um. Diese führte mich in die Nähe des Mohrenkopfs (1645 m) hinter dem Diedamskopf. Zwischen Stoggertennalpe und Almisguntenalpe drehte ich wieder um. Auf dem Rückweg ging ich über das Vorsäß Wika unter der Westflanke des Diedamskopf nach Holand und von dort nach Rehmen runter. Gesamtstrecke 14 km.

Die Verhältnisse waren ansonsten ausgezeichnet. Der Himmel riss am Morgen immer mehr auf und es gab einen sonnigen Tag. Die Nebelfetzen und Wolken sorgten für eine schöne Stimmung. In den unteren Waldpassagen war es auf dem nassen Blätterteppich etwas rutschig. Ab ca. 1300 m lag Neuschnee. In den Schattenlagen hinter dem Diedamskopf so um die 20 cm.
Die Mittagsfluh mit Liggstein wird im Frühjahr oder spätestens im nächsten Herbst nachgeholt. Die Jahresrandzeiten empfehlen sich besonders, da so das Begehen der Alpstraße zwischen Berngat und Berbigen durch Abkürzungen vermieden werden kann.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
02.12.2018 um 10:10
657 mal angezeigt