Verhältnisse - Detail

Gipfel: Le Paradis – Golons, 780 m.ü.M.

Route: Arète du Faucon/Falkengrat

Ruedi Bergsport Urs Odermatt

Verhältnisse

02.12.2018
2 Person(en)
ja
Gut
Wenn das Klettergebiet "Le Paradies" heisst und im Führer 8 Seillängen Plaisirkletterei bis 4c versprochen werden, sind die Erwartungen natürlich hoch.
Beim eher unsicheren und nass/kühlen Wetter suchten wir etwas zwischen alpiner Gratkletterei, Wandern und Plaisir. Insofern waren wir mit der Route ganz zufrieden. Trotz nächtlicher Niederschläge ist es mehrheitlich trocken und die Temperaturen waren auch ohne Sonne angenehm mild für Dezember.
Die ersten beiden Seillängen, etwas grasig und nicht immer bombenfest, können problemlos zusammengehängt werden. Auch die folgenden einfach Seillängen. Der Grat ist perfekt behakt und bietet viele Standmöglichkeiten. Mehr als 6 Seillängen kommen aber beim besten Willen nicht zusammen. Und um den Schwierigkeitsgrad 4c zu erreichen, klettert man am besten gleich in Wander- oder Turnschuhen.
Nach 1 Stunde waren wir bereits wieder beim Auto zurück, schon etwas überrascht, wie kurz und einfach die Route ist.....
An sonnigen Wintertagen wirds hier angenehm warm. Die Tour bietet aber auch bei schlechtwetter und winterlichen Verhältnissen beste Unterhaltung.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Le Paradis – Golons (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Im Vergleich zu anderen Juragraten gibt es hier wenig Aussicht aber viel Strassenlärm. Meine Empfehlung wäre, die Route über die Feiertage im Schneetreiben zu klettern. Dann bietet sie tolles Übungsgelände für grössere Unternehmungen.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
03.12.2018 um 12:27
1356 mal angezeigt