Verhältnisse - Detail

Gipfel: Signalhorn, 2911 m.ü.M.

Route: Eischoll - Ergischalphorn 2849m - Signalhorn 2911m

Chrichen

Verhältnisse

12.01.2019
1 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Gut
Irgendetwas zwischen "machbar" und "gut". Im Wald oberhalb der Skiliftstation weicher Schnee, aber kein Traumpulver. Später stark windgeprägt. Oft hart oder ein Hauch von Triebschnee auf harter Unterlage. Es ging ohne Harscheisen aber nur mit etwas Gemorzge an einigen Stellen. Meist geringe Einsinktiefe. Da die Route sanften Rücken und Graten folgt, gibt es öfter abgeblasene Stellen, wo der Schnee Mangelware ist. An 1-2 Stellen deshalb ein paar Meter getragen. Der Grat vom Ergischalphorn zum Signalhorn ist mit Ski erstaunlich gut begehbar. Die letzten Meter zum Gipfel waren sehr hart, deshalb Skidepot und Fussaufstieg. Ging ohne Steigeisen, aber an zwei Stellen (jeweils 2-3m) hätten sie nicht geschadet. Bei der Abfahrt muss man die Augen offen halten auf feindschaftlich gesinnte Steine. Hat ohne nennenswerte Kratzer geklappt. Der Fahrgenuss ist nicht gerade überragend, prinzipiell kommt man aber gut runter. Über die Pisten vom Skigebiet kann man bis Eischoll hinunterfahren, aber nur dank Kunstschnee. An 2-3 Stelllen, insbesondere vor der Bergstation vom Sessellift (direkter Weg) liegt der Asphalt vom Strässchen darunter frei. Das kann heimtückisch sein, zumal er mindestens einmal etwas reifbedeckt war. Auf dem kurzen Teilstück vor der Bergstation vom Sessellift kann man sich eher im Pflügen von Wiesen üben als im Powdern. Aktuell kann man aber noch halbwegs fahren. Ansonsten sind die Pisten gut.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Signalhorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
LAWINENRISIKO-INDIKATOR (PROGNOSE)

 
Basis: Grafische Reduktionsmethode (GRM) und SLF Lawinenbulletin vom 16.01.2019, um 08.00 Uhr
Lawinenrisikoindikator anzeigen
Der Indikator ersetzt keine seriöse Tourenplanung (SLF/SAC Merkblatt)
Quelle: www.skitourenguru.ch (Info/Disclaimer) unterstützt durch Mammut & Bergportal:
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Seit meiner letzten Tour in der gleichen Region am 3. Januar hat es nur ganz wenig Neuschnee gegeben. Somit waren die Verhältnisse erwartungsgemäss fast gleich. Gutes Wetter und eine sichere Tour waren mir heute wichtiger als Pulverschnee. Anfangs bedeckt, dann hat es rasch aufgeklart mit Halbsonne. Später Sonne pur, aber am Grat und auf dem Gipfel ein beissendes Lüftchen. Grandiose Aussicht von den beiden Gipfeln! Heute während der ganzen Tour niemanden angetroffen. Nur auf dem Weg zur Talstation der Seilbahn habe ich einen sympatischen Kollegen angetroffen, der das Augstbordhorn ab Unterbäch/Ginals anpeilen wollte.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
12.01.2019 um 18:25
782 mal angezeigt