Verhältnisse - Detail

Gipfel: Faulhorn, 2681 m.ü.M.

Route: Von Schwendi über Bachsbort, Wagisbach, Bussalp und die Südflanke

dieter blessing

Verhältnisse

29.01.2019
1 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Unten in Schwendi schon 20cm Neuschnee und die Altschneedecke durchbrechend, so dass gefühlte 40cm zu Spuren waren. Ab Bussalp zunehmend mehr Neuschnee bis zu 60cm. Auch der Winterwanderweg war tief eingeschneit und nur über kurze Strecken ein wenig einfacher zu Spuren. Insgesamt sehr viel Neuschnee und entsprechend aufwändig im Aufstieg. In der Abfahrt oben tolle Pulververhältnisse wenn auch fast zu viel Schnee. In den flacheren Teilstücken bleibt man da schon mal auch in der Abfahrt hängen. Unten raus war der Neuschnee durch die Sonne ein wenig angefeuchtet und hat dann mit der Kälte eine ganz leichte Kruste bekommen, war aber bis ganz unten immer noch gut zu fahren.
Ganze Route
Pulverschnee
Gemäss Lawinenbulletin
Mit dem Sturm und Föhn von nächster Nacht und Morgen über Tag werden sich die Verhältnisse sicher markant verändern. Bulletin konsultieren und vor Ort neu beurteilen.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Faulhorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Das Faulhorn von Schwendi aus ist an und für sich schon eine lange wen auch einfache Tour. Heute mit dem tiefen Spuren über fast die ganzen 1760hm ein recht herausforderndes Unternehmen. Ich habe dann auch mehr als 6Std für den Aufstieg gebraucht.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
29.01.2019 um 17:21
1499 mal angezeigt