OutdoorNews | Eintrag

DYNAFIT

TRAILRUNNING BEGEISTERUNG AM GLOCKNER

Die zweite Auflage des GROSSGLOCKNER ULTRA-TRAIL® powered by DYNAFIT mit Start und Ziel in Kaprun in Österreich war ein voller Erfolg. Insgesamt stellten sich 727 Teilnehmer aus 31 Nationen in vier unterschiedlichen Rennformaten der Alpine Running Herausforderung: Das Rennen mit alpiner Strecke am höchsten Berg Österreichs gilt als einer der anspruchsvollsten Trail-Wettbewerbe der Ostalpen. Wie bei der Premiere 2015 gab es in der „Königsklasse“, dem GROSSGLOCKNER ULTRA-TRAIL®, zwei Sieger. Florian Grasel und Gerald Fister absolvierten die 110 Kilometer mit 6.500 Höhenmetern mit einem Streckenrekord in 15:13,36 Stunden und liefen gemeinsam ins Ziel. Bei den Damen feierte Kristin Berglund einen Start-Ziel-Sieg. Der DYNAFIT Athlet Markus Stock konnte sich den Sieg über die 50 Kilometer/ 2.000 Höhenmeter Distanz holen. Johanna Erhart vom Team DYNAFIT ist auf der 30 Kilometer Strecke mit 1.000 Höhenmetern als erste Dame ins Ziel gelaufen.

Der Start zum GROSSGLOCKNER ULTRA-TRAIL® powered by DYNAFIT erfolgte am Freitagabend, Punkt Mitternacht, auf dem Salzburger Platz in Kaprun. Die Ultra-Distanz führte die Läufer über Fusch an der Glocknerstraße und das Glocknerhaus hinunter nach Kals in Osttirol und über das Kapruner Törl und die Verbund-Stauseen am Moserboden zurück nach Kaprun. Organisator Hubert Resch und sein Team – rund 250 Streckenposten aus Mitgliedern der Bergrettung sowie über 50 freiwillige Helfer an sechs Verpflegungsstationen – sorgten rund um den Glockner für die Sicherheit und das Wohlbefinden der Athleten.

Neben dem GROSSGLOCKNER ULTRA-TRAIL® und dem Glockner Trail (50 km/ 2.000 Höhenmeter) führte der Veranstalter mit dem Weisssee Gletscherwelt Trail (30 km/1.000 Höhenmeter) und dem Staffel-Rennen GGUT 110|2 zwei neue Formate ein. Ein zusätzliches Sicherheits-Feature bot das Live-Tracking „Tractalis“ mit dem die Läufer vom Start bis ins Ziel geortet werden konnten. DYNAFIT, Ausstatter des Organisationskomitees
sowie der Helfer, ist stolzer Partner der Veranstaltung und bedankt sich für die professionelle Organisation. Insgesamt standen 14 DYNAFIT Athleten aus Deutschland, Österreich und Tschechien, sowie vier Mitarbeiter, am Start.

Gerald Fister und Florian Grasel sind gemeinsam als Erste und mit neuem Streckenrekord über die Ziellinie gelaufen. Nach 15:14,36 Stunden (Siegerzeit Vorjahr: 16:47,56 Stunden / Markus Amon und Klaus Gösweiner) feierten die beiden Österreicher einen umjubelten Ex- aequo-Sieg. Den Glockner Trail gewinnt DYNAFIT Athlet Markus Stock. Er absolvierte die 55 Kilometer mit 2.500 Höhenmetern in 4:48,21 Stunden. Bei den Damen setzte sich Sandra Koblmüller durch. Die junge DYNAFIT Athletin Johanna Erhart siegte auf der 30 km-Distanz mit einer Zeit von 13:43,15. Bei den Herren setzte sich der Tscheche Jan Mrazek nach 2:57,25 durch.



Ergebnisse:
GGUT 110 KM
Top 3 Herren:
1. Gerald Fister (AUT, Trailcondor by BOSCO) – 15:13,36
1. Florian Grasel (AUT, Sharxx Alpine Team) – 15:13,36
3. Andreas Trockner (AUT, Salomon Running Team) – 15:44,23
Top 3 Damen:
1. Kristin Berglund (SWE, Salomon Running Team) – 18:43,07 2. Katia Fori (ITA, Team Tecnica) – 19:01,13
3. Katrin Grieger (GER) – 19:44,56

GT 50 KM
Top 3 Herren: 1. Markus Stock (AUT, DYNAFIT) – 4:48,21
2. Gediminas Grinius (LTU, Team Vibram) – 4:50,23
3. Michael Kabicher (AUT, Boa Closure System) – 4:53,20
Top 3 Damen: 
1. Sandra Koblmüller (AUT, Salomon Running Team) – 5:42,25 2. Rosanna Buchauer (AUT, DYNAFIT) – 6:14,50
3. Evelyne Lachner (AUT, DYNAFIT) – 6:18,19

GWT 30 KM
Top 3 Herren:
1. Jan Mrazek (CZE, Skyrunning Team) – 2:57,25 2. Georg Egger (AUT, Dynafit) – 2:58,54
3. Philipp Schrempf (AUT) – 3:02,19
3. Thomas Bosnjak (AUT) – 3:02,19
Top 3 Damen:
1. Johanna Erhart (AUT, Dynafit) – 3:34,15
2. Anna Fröhlich (AUT) – 3:50,26
3. Lisa Pantoi (AUT, Salzburg Trailrunning Festival) – 3:53,15

Positive Bilanz des Veranstalters
„Die Teilnehmerzahl mehr als verdoppelt, viel positives und konstruktives Feedback der Athletinnen und Athleten, keine Verletzungen, optimale Wetterbedingungen, ein großartiges Team im Rücken und starke Partner an Bord – ich würde sagen, der GROSSGLOCKNER ULTRA-TRAIL® powered by DYNAFIT war wieder ein voller Erfolg“, zieht Hubert Resch Bilanz. Eine zusätzliche Aufwertung für die Veranstaltung gab ́s vom UTMB® Organisations-Komitee, welches das Rennen als Qualifikations-Wettkampf für den Ultra-Trail du Mont-Blanc, dem Trail-Klassiker schlechthin, zählte.


Alle Ergebnisse im Detail unter https://www.datasport.com.
Weitere Infos vom GROSSGLOCKNER ULTRA-TRAIL® powered by DYNAFIT: http://www.ultratrail.at.
Alle Fotos honorarfrei bei Nennung des jeweiligen ©; eine große Auswahl an Bildern in High Res finden Sie im Fotopool: https://goo.gl/Zw1WM5.

25.07.2016 um 14:58
1480 mal angezeigt