OutdoorNews | Eintrag

Respektiere deine Grenzen

Wildtierfreundlich mit Schneeschuhen in die Natur

Schneeschuhlaufen wird immer beliebter. Für Wildtiere kann diese Entwicklung negative Folgen haben. Die Kampagne «Respektiere deine Grenzen» sensibilisiert Schneeschuhläufer*innen und erklärt vier einfache Regeln zum Schutz der heimischen Wildtiere wie Birk- und Schneehühner oder Gämsen.

Schneeschuhlaufen wird immer beliebter. Die verschneite Winterlandschaft lockt – auf Trails, oft begangenen Routen aber auch in der unberührten Winterlandschaft. Jeden Winter wagen sich viele Neueinsteiger*innen ins Abenteuer Schneeschuhlaufen.

Gefährdung für Wildtiere

Doch wer im Winterwald unterwegs ist, kommt den heimischen Wildtieren schneller nahe als gedacht. Tiefe Temperaturen und ein karges Nahrungsangebot im Winter zwingen die Wildtiere in den Bergen, wie zum Beispiel das Birkhuhn oder die Gämse, zum Energiesparen. Jede Flucht vor einer Schneesportlerin oder einem Schneesportler abseits der Pisten führt zu einem Verlust wertvoller Energie. In harten Wintern wie 2017/18 oder im aktuellen Winter 2018/19 ist dies besonders gravierend. Die Tiere brauchen darum Rückzuggebiete, wo sie ungestört sind.

Platz für alle – «Schneesport mit Rücksicht»

Eine Winterlandschaft, die sowohl Wildtieren als auch Sporttreibenden Raum bietet. Dieses Ziel verfolgt die Kampagne «Respektiere deine Grenzen – Schneesport mit Rücksicht». Schneesportler*innen sollen sensibilisiert werden für die Bedürfnisse der Wildtiere. Zentrale Botschaft der Kampagne sind vier einfache Verhaltensregeln, die sehr viel zum Schutz der Wildtiere beitragen:
Sämtliche Wildruhezonen und Wildschutzgebiete der Schweiz finden sich auf der Kampagnen-Website www.respektiere-deine-grenzen.ch.

Die Kampagne

Das Verständnis und der Respekt gegenüber Wildtieren – wie es in den vier Regeln der Kampagne «Respektiere deine Grenzen» zum Ausdruck kommt – sind auf eine breite Abstützung in der Gesellschaft angewiesen. Entsprechend breit angelegt ist die Unterstützung durch: Kantone, Bundesamt für Umwelt, Ausbildungsinstitutionen, Tourenanbietern, Sport- und Alpinverbänden, Tourismusorganisationen, Naturschutz- und Jagdorganisationen sowie der Sportartikelbranche. Die Kampagnenwebsite bietet unter anderem Informationen über Wildtiere, Tipps zur Planung von Ski- und Schneeschuhtouren sowie Karten mit den Wildruhezonen und Wildschutzgebieten.

Mehr Informationen unter:
www.respektiere-deine-grenzen.ch
21.01.2019 um 12:04
229 mal angezeigt