Menu öffnen Profil öffnen

Routenbeschreibung
Hochgall (3436m)

NW-Grat ab Kasseler Hütte

Von der Kasseler Hütte (2.274 m) auf dem Arthur-Hartdegen-Weg (Nr. 8) ca. 20 Min. leicht abwärts. Nach einer Bachquerung in einem Tälchen den Weg verlassen und nach rechts auf Steigspuren den Steinmännern folgend hinauf zu einem Gletschersee. Überquerung des Sees bei einem markanten Steinmann und in einem grossen Linksbogen auf Pfadspuren zu den westlichen Ausläufern des Grauen Nöckls. Erst in weitläufigem Blockgelände, später in den Gratfelsen zum Gipfel (3.084 m). Vom Grauen Nöckl auf schmalem, ausgesetzten Grat hinab und Richtung Hochgall queren (II). Dann eine ausgesetzte Steilstufe hinunter (Drahtseil) zum Ansatz des Hochgall-Nordwestgrates. Diesen in schön gestuftem Fels hoch (I-II). Kurz unter dem Vorgipfel kommen die Schlüsselstellen, zwei plattige Aufschwünge, die jedoch mit Drahtseilen versichert sind (frei etwa III+). Über den kurzen Verbindungsgrat (früher wohl kritisch bei viel Schnee wegen Wächten, heute im Sommer meist ausgeapert) vom Vor- zum Hauptgipfel (3.436 m). Abstieg entlang der Aufstiegsroute.
Bitte Ergänzen
Letzte Änderung: 12.07.2015, 13:48Alle Versionen vergleichenAufrufe: 7621 mal angezeigt

Verhältnisse zu dieser Route

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Andere Routen in der Umgebung

Metadaten

Kartenmaterial

Kartenmaterial
["Tabacco Nr. 08"]

Wettervorhersage

Webcams (im Umkreis von 5km)

Print- oder Online-Publikationen

Hochgall (3436m)

NW-Grat ab Kasseler Hütte


Hochtour

Schwierigkeit:
Bitte ergänzen

1200 hm

Zeitbedarf:
Bitte ergänzen

Karte