Menu öffnen Profil öffnen

Routenbeschreibung
Coste dell´Anglone (766m)

Sentiero degli Scaloni & Sentiero dell’Anglone (Ponte Romano – Maso Lizzone – Cavra de Lizon – Dosso Tondo - Ricoveri – Baita Crozolam - Cavra delle Gere Longhe – Lastoni – Cavra del Vincenzo – Dro – Maso Lizzone – Ponte Romano)


Zufahrt:
Von Norden über die Brennerautobahn A 22 bis Abfahrt Trento-Nord, bzw. von Süden (Verona) auf der A 22 bis Abfahrt Trento-Süd. Durch den Ort westwärts auf der SS 45b westlich am Lago di Toblino vorbei und linksseitig der Fiume Sarca bis Sarche. Dort über den Kreisel südwärts Richtung Riva auf der SS 45bis rechts am Lago di Cavedine vorbei nach Dro (123 m), dabei die Flußseite über die Straßenbrücke wechselnd. Entweder fährt man durch den Ort Dro südwärts durch nach Ceniga, oder bleibt auf der Umgehungsstraße SP 45bis und biegt von dort bei der Kapelle San Rocco nordwärts ab nach Ceniga. Im südlichen Ortsteil gibt es an östlicher Straßenseite einen geteerten Parkplatz (120 m). Auf gegenüberliegender Straßenseite zweigt die Via al Ponte ab.
Route: (Schwierigkeit: T4+ / KS 1, bzw. A, italien. EE):
Beim Parkplatz beginnt rot-weiß signalisierter Wanderweg Nr. 428 (braunes Wanderschild). Auf der Via al Ponte läuft man zur Aue der Fiume Sarca hinab. Nach 5 min. überschreitet man den Fluß über die Ponte Romano (108 m). Eine Kiesfläche an der Uferseite bietet im Sommer eine schöne Badestelle. Eine Brücke gab es dort schon seit 1385. Vorhandene Stein-Bogenbrücke wurde 1719 fertig gebaut. Nach der Brücke stößt man auf westliches Ufersträßchen Via Lizzone, in welches man rechts einschlägt. Nordwärts wandert man bis zum Agriturismo Maso Lizzone (5 min.), wo es Zimmervermietung gibt, oder man sein Zelt aufstellen kann. Beim Wegweiser dort vor der Hofmauer verläßt man die Straße nach links (Wegweiser Sentiero degli Scaloni). Auf dem Rückweg kommt man auf der Straße von Norden hierher zurück. Nach der Localitá Naroncolo führt der rot-weiß signalisierte Bergweg Nr. 428 in linkem Bogen zu einem Rechtsabzweig (Wegweiser), dann südwärts bergauf zur Felswand, wo beim roten Steig-Schild das Drahtseil beginnt (20 min.). Auf dem Sentiero degli Scaloni läuft man anfangs über ein erdiges Felsband, das mit wenigen Stegen durchsetzt ist, in nördliche Richtung durch die bewaldete Felswand hinauf. Nach einer Marienfigur gelangt man dabei auf eine lange Treppe aus Holzbohlen. Anschließend folgen in Stein gehauene Stufen auf schrägem Felsband. Dieser Steigabschnitt wurde im I. Weltkrieg gebaut. Danach gibt es aus Felssteinen gebaute Stufen hinauf zum oberen Wald. Am Steigende hängt ein Holzkasten am Baum mit einem Steigbuch (35 min.). Der Waldweg führt zu einem Aussichtspunkt bei Cavra de Lizon. Vom hiesigen Holzbock (Cavre) wurde früher mittels Drahtseilwinde geschlagenes Holz nach Ceniga hinab befördert. Dort biegt der Weg nach links ab und gelangt in 10 min. zur Wegkreuzung von Dos Tondo (507 m) mit dem Wegweiser. Geradeaus kommt man zur Kapelle San Antonio (766 m) auf dem Felsrücken Coste dell’Anglone (Weg Nr. 428). Man verläßt den Weg jedoch nach rechts Richtung Lastoni. Nordwärts führt rot-weiß markierter Weg Nr. 428B zu einer Felsgrotte Ricoveri mit Besiedlungsspuren und Steinmauern. An nördlicher Seite tritt Wasser aus der Felswand (Fonti Albi). Der Waldweg stößt danach auf eine Schotterpiste (25 min.). Nordwärts folgt man dieser bis zu deren Rechtskehre. Ca. 100 m entlang des Forstweges sieht man an linker Wegseite einen uralten Fundamentrest. Man verläßt nach 10 min. die Forststraße an der Rechtskehre geradeaus zu einer großen Lichtung mit Picknick-Plätzen und der Hütte Baita Crozolam (505 m). In diesem Parco Crozolam gibt es Schautafeln über die Holzfäller von damals. Am östlichen Felsrand gibt es einen schönen Aussichtpunkt mit Blick auf Dro hinab und ins Etschtal. Ein Geländer aus einem halben Baumstamm mit Sichtrohren fungiert als Panorama-Karte für die Bergketten im Osten. Man verläßt die Lichtung nordwärts, kommt an der Cavra delle Gere Longhe vorbei und erreicht nach 25 min. die Weggabelung von Lastoni (445 m) mit einem Wegweiser. Dort trifft man auf den Weg Nr. 425, der westwärts zur Kapelle und Malga San Giovanni führt. Man schlägt hier jedoch nach rechts ein und wandert Richtung Droh, bzw. zum Ortsteil Oltra mit dem Sportplatz. Man beginnt auf dem Sentiero dell‘Anglone abzusteigen erst ostwärts zur Cavra del Vincenzo (370 m). Hier sieht man noch den Rest einer Seilwinde. Dann steigt man südwärts über Steintreppen und Eisenbügel mit Drahtseil gesichert hinab. Dieser Abstieg bietet ständig Aussicht ins Tal. Bei einem Bildstock im Tal endet der Weg (35 min.). Hier stößt man auf einen breiten Kiesweg. Auf diesem hält man sich rechts und kommt südwärts zur Via al Dosso del Castello von Dro. Dort biegt man rechts ab auf den Sentiero Campagnola (Holzschild) und wandert bequem entlang einiger Gärten zum Wegweiser von Maso Lizzone (40 min.). Von hier in 10 min. zurück zum Parkplatz über die Ponte Romano wie hergekommen.
Bitte Ergänzen
Letzte Änderung: 19.05.2019, 17:01Alle Versionen vergleichenAufrufe: 2092 mal angezeigt

Verhältnisse zu dieser Route

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Andere Routen in der Umgebung

Metadaten

Kartenmaterial

Kartenmaterial
[" www.arrampicata-arco.com; Tabacco 055: Arco \u2013 Valle del Sarca, Valle dei Laghi, M: 1:25000; Kompass 687: M. Stivo \u2013 M. Bondone \u2013 Rovereto \u2013 Mori - Arco, M: 1:25000; Kompass 690: Alto Gardo \u2013 Val di Ledro, M: 1:25000"]

Wettervorhersage

Webcams (im Umkreis von 5km)

Coste dell´Anglone (766m)

Sentiero degli Scaloni & Sentiero dell’Anglone (Ponte Romano – Maso Lizzone – Cavra de Lizon – Dosso Tondo - Ricoveri – Baita Crozolam - Cavra delle Gere Longhe – Lastoni – Cavra del Vincenzo – Dro – Maso Lizzone – Ponte Romano)


Wanderung

T 4

420 hm

4.3 h

Karte