TourenFührer - Gipfel

AndréTT

Gipfel: Hoher Freschen, 2004 m.ü.M.

Hoher Freschen
2004 m.ü.M.
A - Vorarlberg
776859 | 242211 (Schweiz)
47:18:25:N | 9:46:39:E
Der Hohe Freschen ist ein 2.004 Meter hoher Berg im westlichen Teil des Bregenzerwaldgebirges. Sein Gipfel bildet die höchste Erhebung des so genannten Freschenstocks, einer Reihe von mehreren aneinander hängenden Berggipfeln. Der Gipfel selbst befindet sich auf Dornbirner Gemeindegebiet und gehört deshalb zum so genannten Dornbirner First, einer markanten Bergkette.

Aufbau:
Der Hohe Freschen ist ein für seine Höhe eindrücklicher Bergstock, der mit Ausnahme der begrünten Südostflanke ringsum in steilen, brüchigen Wänden, Rinnen und Tobeln abfällt. Die Grate sind auf teilweise gesicherten Steigen begehbar - der nach Westen ziehende Valüragrat, der nordwärts verlaufende Binnelgrat wie der Südostgrat, welcher die Verbindung zum Matona herstellt.

Gestein:
Der Bergstock ist aus Gesteinen der Säntis-Drusberg-Decke des Helvetikums gebaut.
Am Gipfeldach findet sich zudem wenig Flysch.

Normalweg:
Ab Freschenhaus des ÖAV über den Freschensattel und die Südflanke.

Panorama:
Weite und eindrückliche Rundsicht mit den Eckpunkten Wetterstein im Osten, Piz Ela und Güferhorn im Süden, Glarner und Appenzeller Alpen im Westen sowie im Norden der nahe Bodensee.

Namensgebung:
Der Name 'Hoher Freschen' nimmt Bezug auf die schon in alemannischer Zeit genutzten Hochweiden.
Ergänze diesen Gipfel (Hoher Freschen) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESEM GIPFEL (AUSWAHL)
Rother Skitourenführer Vorarlberg (3. Auflage 2014)
 
WETTER-AUSBLICK
Wettervorhersage für Hoher Freschen (Quelle: meteomedia.de)
 
Nr. 6 vom 04.02.2016
Versionen vergleichen
75375 mal angezeigt