TourenFührer - Gipfel

Hanspeter Willi

Gipfel: Gemsfairenstock, 2972 m.ü.M.

Gemsfairenstock
2972 m.ü.M.
CH - Glarus - St. Gallen
712790 | 190990 (Schweiz)
46:51:38:N | 8:55:4:E
Der Gemsfairenstock bildet den östlichsten Hochgipfel der vom Clariden nach Nordosten verlaufenden Kette.
Verwittertes Gipfelkreuz aus Holz mit Gipfelbuch.

Aufbau:
Flacher, pultförmiger, von Osten gesehen durchaus auch markanter Gipfel.
Brüchige, felsige, zwischen 200 und 300 Meter hohe Südflanke zum Claridenfirn.
Das nordseitig mit dem Lang Firn bedeckte Gipfeldach wird nach Nordwest und Nordost hin durch bis zu 400 Meter hohe, steile Felswände abgeschlossen.

Gestein:
Der Gipfel weist wie die meisten Gipfel der Region einen komplexen, vielschichtigen Aufbau auf. Der eigentliche Gipfelkopf wird aus Nummulitenschichten gebildet.

Normalwege:
Vom Urnerboden über den Fisetenpass und den Lang Firn.
Von der Clariden- oder der Planurahütte über den Claridenfirn, das Gemsfairenjoch (Punkt 2848) und den Westgrat.

Panorama:
Gipfel mit hübschem Ausblick zum Bifertenstock, zum Tödi, zum Clariden und auf den Claridenfirn.
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESEM GIPFEL (AUSWAHL)
Rother Skitourenführer Ostschweiz (2. Auflage 2013)
 
WETTER-AUSBLICK
Wettervorhersage für Gemsfairenstock (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-AUSBLICK
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Nr. 3 vom 15.02.2016
Versionen vergleichen
158338 mal angezeigt
Reto Baur, Hanspeter Willi