TourenFührer - Gipfel

Daniel Silbernagel

Gipfel: Hiendertelltihorn, 3179 m.ü.M.

Hiendertelltihorn
3179 m.ü.M.
CH - Waadt/Freib./Berner Alpen
661000 | 161000 (Schweiz)
46:35:51:N | 8:14:5:E
Neben dem Ritzlihorn ist das Hiendertelltihorn der massigste Berg im Gruebenkessel. Er entsendet in alle vier Himmelsrichtungen ausgeprägte Grate und lagert dazwischen steile Wände ein. Diese sind, ausser der Südostwand, zu meiden und die Routen über die Grate vorzuziehen.In der Südostwand sind noch einige spannende Linien unerschlossen. Das Hiendertelltihorn kann auch im Winter bestiegen werden, und bietet ein paar steile Abfahrten.
Ulrichen, Abzw. Nufenen (Fahrtdauer: ÖV-Ausgangspunkt erfassen)
Grindelwald, Schwandboden (Fahrtdauer: ÖV-Ausgangspunkt erfassen)
ÖV-Zeiten von www.arrlee.ch
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESEM GIPFEL (AUSWAHL)
topo.verlag Hochtouren Topoführer Berner Alpen (2016)
 
WETTER-AUSBLICK
Wettervorhersage für Hiendertelltihorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-AUSBLICK
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Füge diesem Gipfel (Hiendertelltihorn) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 0 vom 01.04.2015
22523 mal angezeigt

Routen

Route     Art Schwierigkeit Höhenmeter
Südgrat    Berg-/Hochtour (Sommer)  
Nordgrat    Berg-/Hochtour (Sommer)  
Ostgrat    Berg-/Hochtour (Sommer) 400m