TourenFührer - Gipfel

Maximilian Schwerin

Gipfel: Mont Pelvoux, 3946 m.ü.M.

Mont Pelvoux
3946 m.ü.M.
F - Alpes du Sud
44:53:51:N | 6:23:46:E
IGN Meije-Pelvoux
Eher ein Massiv mit mehreren Gipfeln den ein Berg im üblichen Sinn, so wuchtig das er lange als höchster Berg der Region galt. Daher nannte man das heutige Écrins-Massiv früher Pelvoux-Massiv (in einigen heutigen Karten z.T. immer noch der Fall).
Höchster Punkt ist die Pointe Puiseux gefolgt von der Pointe Durand (3932m) den Trois Dents du Pelvoux und schlussendlich dem weitgehend selbständigen Petit Pelvoux.
Es werden vor allen zwei Routen begangen: Das Couloir Coolidge (Normalweg) und der lange und komplizierte Abstieg über den Glacier des Violettes nach Ailefroide hinunter, er ist aber nur bei guten Sichtverhältnissen zu empfehlen.
Ausgangspunkt für das Coolidge-Couloir ist das Refuge du Pelvoux (2704m) das ab Ailefroide erreicht wird. Achtung: Was viele Auswärtige nicht wissen-falls die Hütte unbewartet ist steht zwar ein Winterraum zur Verfügung, jedoch wie immer bei CAF-Hütten sind weder Kochmöglichkeit noch Geschirr vorhanden!
Das ganze Gebiet steht unter Schutz (Parc National des Écrins).
Ergänze diesen Gipfel (Mont Pelvoux) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
WETTER-AUSBLICK
Wettervorhersage für Mont Pelvoux (Quelle: meteomedia.de)
 
Nr. 4 vom 27.05.2018
Versionen vergleichen
24101 mal angezeigt
Michael Wyss, Stefan (digvis GmbH), Maximilian Schwerin

Routen

Route     Art Schwierigkeit Höhenmeter
Überschreitung von Sü...   Berg-/Hochtour (Sommer) WS 1250m
Couloir Coolidge    Berg-/Hochtour (Sommer) WS 1242m
Abstieg Gl. des Violettes    Berg-/Hochtour (Sommer) WS + 2439m