TourenFührer - Gipfel

Maximilian Schwerin

Gipfel: Cotopaxi, 5897 m.ü.M.

Cotopaxi
5897 m.ü.M.
Andere Region
0:41:3:S | 78:26:14:W
Instituto Geogr. Militar
Ecuadors riesiger, in der östlichen Andenkette gelegener Stratovulkan ist-Vergleiche mit dem Matterhorn in der Schweiz drängen sich auf-oft durch unqualifizierte Leute frequentiert.
Leute die sich eine selbständige Besteigung nicht zutrauen können oder wollen aber sich den Versuch nicht nehmen lassen sollten sich unbedingt einem seriösen Anbieter anschliessen (Achtung: Nicht jeder der sich in Ecuador als "Führer" anbietet ist auch einer...)!
Der Aufstieg führt in für Europäer ungewohnte Höhen mit all ihren Risiken und Nebenwirkungen, erschwerend kommt hinzu das der Cotopaxi aktiv ist und sich in der eh schon dünnen Luft der Gipfelregion auch noch beissender Schwefelgestank kratzend in den Atemwegen bemerkbar macht.
Der Cotopaxi liegt in einem Nationalpark, die Pässe werden kontrolliert und nicht Ecuadorianer haben ein Eintrittsgeld zu entrichten.
Der Cotopaxi verfügt mit dem Refugio José F. Ribas in 4800m Höhe (Parkplatz etwa auf 4600m) über den Luxus einer halbwegs warmen und sauberen Unterkunft.
Es macht wenig Sinn den Cotopaxi in Angriff zu nehmen falls man nicht perfekt Akklimatisiert ist (am besten fängt man schon VOR der Abreise in Europa damit an-Quitos Aeropuerto Internacional Mariscal Sucre liegt bereits schon fast auf 3000m, einige Stadtteile sogar deutlich darüber! Einmal im Land bieten sich u.a. der  Illiniza Norte oder der  Carihuairazo an).

Nützliche Informationen zu Bergtouren in Ecuador allgemein:

Führerliteratur : Bergführer Ecuador von Günter Schmudlach erschienen im Panico Alpinverlag ISBN 3-926807-82-2. Sehr guter, schön und präzis gestalteter Führer.

Die Schneeberge Ecuadors von Marco Cruz (eher veraltet und nach meinem Wissen vergriffen-sollte jemand zufällig in einem Antiquariat darüber stolpern trotzdem zuschlagen, ist ein Sammlerstück…).

Karten: Gibt es nur beim Instituto Geografico Militar in Quito (Pass muss vorgelegt werden)!

Sonstige Informationen sind erhältlich: Dachverband der Ecuadorianischen Bergführer ASEGUIM (Asociacion Ecuatoriana de Guias de Montaña) in Quito (genaue aktuelle Adresse in Quito erfragen z.B. Hotelportier etc.

Der South American Exporers Club Jorge Washington y Leonidas Plaza Eloy Alfaro Quito-bietet Informationen, genaue allerdings nur für Clubmitglieder…

Gegebenenfalls wird von der WHO eine Gelbfieber-Impfung verlangt oder zumindest empfohlen, es könnte sonst Ärger geben bei der Ausreise über Drittstaaten (vor allem USA…)!
Ergänze diesen Gipfel (Cotopaxi) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Nr. 7 vom 19.10.2014
Versionen vergleichen
16591 mal angezeigt
Michael Wyss, Maximilian Schwerin

Routen

Route     Art Schwierigkeit Höhenmeter
Hütte Jose Ribas - C...    Alpine Wanderung 1300m
José F. Ribas    Berg-/Hochtour (Sommer) WS + 1100m