TourenFührer - Route

Gipfel: Silvrettahorn, 3244 m

Stefan Rauch

Route: W-Flanke Direttissima

W-Flanke Direttissima
Skitour / Snowboardtour
900 m
3.0 Stunden
ja
Von der  Silvrettahütte aus über den Silvrettagletscher in Richtung P. 2864 am Fusse der West-Flanke steigen. Vor P. 2864 nach links in den Kessel in Richtung Rotfluelücke abbiegen. Den Kessel rechter Hand auf ca. 2960m verlassen und ein steiles Couloir (36-38° über 100Hm) hoch.
Anschliessend die Geländeformen ausnutzend die 30 bis 38° steile Westflanke hoch. Bei guten Verhältnissen kann mit den Skis fast bis auf den Gipfel gestiegen werden. Je nach Lawinensituation ist es ratsam, ab ca. 3100m nach links den breiten Sattel am NW-Grat anzusteuern; dann zu Fuss (oft abgeblasen) über diesen zum Gipfel. (siehe BildWest-Flanke). Die direkte Westflanke scheint technischer (in jedem Fall weniger bevölkert) als der Aufstieg via Westhang Egghornlücke - Südgrat, ist jedoch nirgends steiler als Egghornlücke-W und skifahrerisch ein Highlight! (stabile Verhältnisse vorausgesetzt)
Normale Skihochtour-Ausrüstung; Pickel/Steigeisen können je nach Verhältnissen hilfreich sein.
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
Rother Skitourenführer Vorarlberg (3. Auflage 2014)
 
Ergänze diese Route (W-Flanke Direttissima) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Nr. 7 vom 10.03.2009
Versionen vergleichen
5261 mal angezeigt
Philippe, Stefan Rauch

Verhältnisse