TourenFührer - Route

Gipfel: Erzhorn, 2924 m

Hannes80

Route: Von Arosa via ARA und Ramozhütte zum SE-Grat - Gipfel - Südcolouir - Erzhornsattel - Innerarosa

Von Arosa via ARA und Ramozhütte zum SE-Grat - Gipfel - Südcolouir - Erzhornsattel - Innerarosa
Skitour / Snowboardtour
1300 m
7.0 Stunden

Aufstieg

Start in Arosa und zu Fuss hinab zur ARA, 1.618m, nun zunächst der Loipe folgend bis zum Beginn des Welschtobels. Flach und lang bis zur Ramozhütte (nicht bewartet) in ca. 2,5 Std.

Der tageszeitlichen Erwärmung in den steilen Flanken des Welschtobel ist Rechnung zu tragen.

Ab der Ramozhütte Richtung Nordwesten über freie Hänge gen Erzhornsattel. Auf ca. 2.600m wendet man sich Richtung Nordosten (in Aufstiegsrichtung rechts) und erklimmt über einen anhaltend steilen Hang, ca. 45 Grad auf 150 hm, den Südostgrat. Steigeisen empfehlenswert, sowohl für den Hang zum Grat als auch für den Grat selbst. Diesen entlang, eher rechts haltend, zum Gipfel. Vorsicht am Gipfel vor Wächten.

Gesamtschwierigkeit Aufstieg: ZS +, Höhendifferenz: 1.300hm
Dauer: 6 Stunden

Abfahrt durch das Süd-Couloir (45 Grad auf 150 hm) hinab bis zum Ende eines Felssporns und von dort in einer kurzen Gegensteigung zum Erzhornsattel (Vorsicht Wechte). Nun anfangs recht steil (30 - 38 Grad auf 250 hm) dann in idealem Skigelände hinab zu den Erzböden und via Älplisee, 2.156m, und Schwellisee, 1.931m, nach Innerarosa.

Schwierigkeit Abfahrt: S+
Ergänze diese Route (Von Arosa via ARA und Ramozhütte zum SE-Grat - Gipfel - Südcolouir - Erzhornsattel - Innerarosa) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Von Arosa via ARA und Ramozhütte zum SE-Grat - Gipfel - Südcolouir - Erzhornsattel - Innerarosa) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 1 vom 03.04.2013
3476 mal angezeigt
Hannes80

Verhältnisse