TourenFührer - Route

Gipfel: Stellihorn, 3436 m

Brigitte Wolf

Route: Von Saas-Almagell und Mattmark-Stausee

Von Saas-Almagell und Mattmark-Stausee
Skitour / Snowboardtour
1800 m
5.5 Stunden
Man startet in Saas-Almagell (1670 m) und folgt der Strasse bis zum Mattmark-Stausee (Strasse mit Wintersperre). Im Frühling kann man je nachdem bis Zermeiggern, Mittelsand oder bis zum Stausee fahren. Von der Strassenkurve auf 2120 m kann man direkt zu Punkt 2203 (Staumauer) aufsteigen (steil). Nun folgt man einen Kilometer dem Weg auf der Ostseite des Stausees. Diese Passage kann bei gefrorenem Schnee heikel sein. Der Hang ist steil, vom Weg sieht man nichts und zwischen Weg und Stausee gibt es Felsen (unter Umständen muss man mit Steigeisen gehen). Bei der Abzweigung Richtung Ofental gilt es, den Steilhang zur Linken zu überwinden. Die ersten 100 Höhenmeter folgt man in etwa dem Sommerweg, dann steigt man zuerst steil, dann flacher Richtung Osten bis zum Stellipass (3038 m), wo man zum ersten Mal das Stellihorn sieht. Man kann auch etwas rechts vom Pass auf den Nollengletscher gelangen. Über den Gletscher steigt man zuerst flach, dann immer steiler Richtung Gipfel. Am Schluss erreicht man exponiert den Ostgrat wenige Meter unterhalb des Gipfels und steigt über diesen zum Steinmann und Gipfelkreuz. Wie weit man mit den Skiern gehen kann und ob Steigeisen nötig sind, ist von den Verhältnissen am Gipfel abhängig.

Variante (vor allem für die Abfahrt): Bei sicheren Verhältnissen lohnt sich unter Umständen die Abfahrt durchs Furggtälli. Nach dem Gipfelhang lässt man den Stellipass links liegen und fährt in nördlicher Richtung mehr oder weniger den Felsen des Nollenhorns entlang nach Bitzbrunnen. Auf 2640 m muss man den Durchgang zwischen den Felsen erwischen (hoch bleiben). Von einer direkten Abfahrt vom Nollengletscher zum Furggbach ist abzuraten, wenn man das Gelände nicht von unten studiert hat. Durchs Furggtälli gelangt man nach Stafel (2050 m), wobei man links oder rechts vom Bach fahren kann. Südlich des Baches gibt es mehr Lawinenschnee, dafür bleibt der Schnee im Frühling länger liegen. Bei Stafel steigt man entweder nach Furggu (2075 m) auf und folgt dem Weg ins Skigebiet, oder man folgt dem Wanderweg hinunter nach Zermeiggern.
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
Ergänze diese Route (Von Saas-Almagell und Mattmark-Stausee) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Nr. 2 vom 15.04.2017
Versionen vergleichen
13748 mal angezeigt
b w, Brigitte Wolf

Verhältnisse