TourenFührer - Route

Gipfel: Piz Linard, 3410 m

b&s

Route: überschreitung ganzer SE-grat / S-grat

überschreitung ganzer SE-grat / S-grat
Klettertour
1200 m
4.0 Stunden
von der camona dal linard auf dem markierten weg richtung fuorcla da glims, vor dem ersten see nach NE zunächst über blöcke, dann über mässig steile schrofen (steinbock-spuren) auf den grat südlich des punktes 2808.
man folgt mehr oder weniger ständig dem grat, der turm 2896 kann auf der E-seite umgangen werden.
nach dem linard pitschen (2974) folgt bald ein überhängender gratabbruch in die scharte der vom val lavinouz heraufziehenden rinne. circa 30 m vor diesem gratabbruch kann man E-seitig auf ein schmales band unterhalb des grates wechseln. dieses verfolgen, bis es zum schluss sehr abdrängend wird. sehr ausgesetzt, aber an guten griffen weiter in die scharte.
nun kann man wiederum alles dem grat folgen, bis man kurz nach pt. 3035 die scharte erreicht, wo die meisten SE-grat-bezwinger von süden her über unangenehmes geröll aufsteigen.
hier wird auf wegspuren circa 30m nach rechts gewechselt, wo man wiederum auf den sich nun aufsteilenden SE-grat stösst. alles dem grat entlang in schöner kletterei auf den gipfel, nur ein letzter steilaufschwung wird ganz kurz links umgangen.
für den abstieg folgt man kurze zeit den wegspuren des normalaufstiegs, hält sich dann aber an den SW-grat. dieser wird verfolgt bis "ils chejelets" (hörnli, pt. 3257), wo der S-grat abzweigt. zu beginn kurz östlich ausweichend hält man sich anschliessend bis in die fuorcla da glims an den grat.
begeht man den piz linard auf diese weise, ist man praktisch ausschlieslich in gutem fels unterwegs und nie dem steinschlag ausgesetzt! von geübten berggängern kann diese tour problemlos seilfrei unternommen werden.
Füge dieser Route (überschreitung ganzer SE-grat / S-grat) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 4 vom 03.08.2013
Versionen vergleichen
2603 mal angezeigt
b&s

Verhältnisse