TourenFührer - Route

Gipfel: La Meije, 3983 m

powderdream09

Route: Überschreitung

Überschreitung
Berg-/Hochtour (Sommer)
950 m
12.0 Stunden
Zustieg zum Rifuge du Promontoire 3082 m über die Breche de la Meije 3357 m 3.50 bis 4.50 Stunden

Von La Grave mit der Seilbahn zur Station Peyrou d’Amont 2371 m. Von hier Abstieg und Querung über Moränen zum Einstieg der Enfechores. Hier kurzes Fixseil. Weiter über Bänder und Stufen ( Wegspuren, Steinmänner ) Kletterstellen 2 bis man über Schneefelder zur Breche de la Meije aufsteigen kann. Von hier in etwa 30 Min. zur Promontoire Hütte.

Wegverlauf Überschreitung

Von der Promontoire zu eine Scharte ein paar Meter oberhalb. Man überwindet eine Erhebung links 3b und folgt unschwierig weiter dem Grat. Wenn der Grat steiler wird, geht es links über Platten weiter und dann durch einen Kamin auf eine gute Terrasse ( Campement des Demoiselles ) Ein weiterer Kamin, eine Querung nach links ( flache Platte ) und kurzes Absteigen ca. 2 m führt zur Duhamel Rinne. Durch diese hinauf. Einen gelben Turm lässt man dabei links liegen. Eine Folge kleiner unschwieriger Steilstufen führt nach rechts zur Murail-de Castelneu. Von hier waagrecht nach rechts und über eine kurze steile Platte hinauf. 30 m, Stelle 5a.
Weitere 30 m waagrecht nach rechts. Dann nach links über Platten und Kamine aufsteigen. Weiter oben wieder nach rechts bis man zum Glacier Carré queren kann. Stellen 3b und 3c. Man trifft dabei immer wieder auf Abseilstellen an denen man sich orientieren und sichern kann.
Über den Gletscher aufsteigen und nach rechts zur Scharte. Weiter über Fels eher links bis zur roten Platte der Cheval Rouge. Sie wird links zum Grat hinauf erstiegen wo man sich aufrichtet um einen Überhang links zu passieren. Stelle 4c. Leichtere Felsen führen zum Gipfel des Grand Pic 3982 m 4 bis 6 Std. Abstieg zur Zsigmondy-Scharte erfolgt durch abseilen. 1 x 15 m und 1 x 40 m dann 42 m und nochmals 40 m. Von hier weiter dem Grat entlang bis man auf ein Drahtseil trifft dem man nach links abwärts folgt. Weiter etwa hundert Meter durch eine Rinne hinauf. Stellen bis 60 Grat, in der Regel Eis. Man kann sich dabei am Drahtseil sichern. Dem Grat wird auf und absteigend bis zum Doigt de Dieu (Zentralgipfel)
gefolgt. Abstieg: durch absteigen oder abseilen jeweils ca. 20 bis zur Scharte. Kurz dem Ostgrat folgen bis zur nächsten Scharte. 2 mal in Folge abseilen bis zur Randkluft. 1 x 30 m, dann 40 m
Von hier über den Glacier du Tabuchet zum Refuge d’ Aigle 3450 m. 4-6 Stunden vom Grand Pic.
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
Hochtouren Westalpen 2
 
Ergänze diese Route (Überschreitung ) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Überschreitung ) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 2 vom 28.07.2020
Versionen vergleichen
6372 mal angezeigt
Josef Gantner, powderdream09

Verhältnisse