TourenFührer - Route

Gipfel: Ewigschneehorn, 3329 m

jodu

Route: Überscheitung Lauteraarhütte - Gaulihütte

Überscheitung Lauteraarhütte - Gaulihütte
Berg-/Hochtour (Sommer)
1200 m
8.5 Stunden
Von der Lauteraarhütte Abstieg über den "Leiterweg" (ca. 200 HM über Leitern)auf den Unteraargletscher.
Weiter auf der Mittelmoräne bis zur Gabelung auf den Lauteraargletscher.
Bei ca. 2450 verlässt man diesen.
Anvisierung Punkt 2562 m unter Wildlager.
Die Schnee- und Schuttrinne vor diesem Punkt empor bis ca.2600m. Dort ist eine blau-weisse Markierung angebracht.
Ab dort geht es das Gelände entsprechend ausnützend bis zu Punkt 2924 m (Steinmann und Wegspuren). Ab dort auf Wegspuren auf den Gaulipass (viel Schuttgelände). Vom Pass 3190m auf guter Spur über Blockgelände auf den Gipfel.
Abstieg vom Gaulipass zur Felsbarriere (mit Steinmänner markiert) bis zur Abseilstelle (eingerichtet und weiss-blau markiert). Ca. 20 - 25 m abseilen (je nach Schnee- und Bergschrundverhälntisse).
Über den Grienbärgligletscher nahe des Grats bis dessen Ende auf ca. 2800m wechseln ins Geröll. Bei Pkt. 2686 m die Rinne im Schnee oder Fels absteigen auf den Gauligletscher und diesen oberhalb der Spaltenzone querend auf ca. 2550 m. Aufstieg und über blau-weissen Weg zur Gaulihütte.
Zeitangabe: ca. 5 h auf den Gipfel und danach ca. 3 - 3.5 h zur Hütte.
Abhängig von der Wegfindung.
Gemäss SAC-Führer von der Lauteraarhütte L und von der Gaulihütte WS.
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
topo.verlag Hochtouren Topoführer Berner Alpen (2016)
 
Ergänze diese Route (Überscheitung Lauteraarhütte - Gaulihütte) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Überscheitung Lauteraarhütte - Gaulihütte) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 3 vom 18.08.2013
Versionen vergleichen
5684 mal angezeigt
jodu

Verhältnisse