TourenFührer - Route

Gipfel: Les Échelles de la Mort, 655 m

Franz Christen

Route: Via Ferrata des Échelles de la Mort

Via Ferrata des Échelles de la Mort
Klettersteig
mittel
100 m
2.0 Stunden
Zufahrt:
Von Norden kommend über französische Autobahn Mulhouse-Belfort-Montbéliard. Ab Ausfahrt Montbéliard auf der D 438/D 437 südwärts Richtung Pontarlier. Über St. Hippolyte nach Maîche. Dann über die D 464 nach Charquemont. Ab da sind die letzten zehn Kilometer zu den Échelles de la Mort ausgeschildert.
Von Süden, oder über Neuchâtel kommend über die A5 nach La Chaux-de-Fonds. Von dort nordwärts Richtung Fournet-Bloancheroche im französischen Département Doubs. In Serpentinen führt die Teerstraße von oberhalb der Côte du Doubs in Serpentinen hinab ins Tal des Flusses Doubs durch einige kurze Felstunnel hindurch. Vor dem kleinen See von Biaufond (611 m) gelangt man auf einer schmalen Straßenbrücke mit Stahlbogen links über den Fluß nach Frankreich. Auf der D 464 nun über La Côtotte du Haut (711 m) hinauf. An erster Haarnadel-Kurve nach links befindet sich an deren Innenseite ein großes weißes Haus "Douane Francaises" (816 m). Nicht um dieses herum der Straßenkurve folgend, sondern bei weißen Richtungsschildern "EDF Centrale du Refrain" und "Les Èchelles de la Mort" rechts herum in eine schmale Teerstraße (Route de Refrain) einbiegen, die bis 3,5 to zugelassen ist und bei der Hupen Pflicht ist (Gebotszeichen: "Signal Sonore Obligatoire"). Diese Straße führt südwärts an 2 Gehöften vorbei wieder hinab ins Flußtal. Bei T-förmiger Straßengabelung links einschlagen Richtung EDF Centrale du Refrain. Rechts führt die Straße zum Staudamm und Hydrokraftwerk der EDF. Links folgt man der schmalen Teerstraße ostwärts bis zum großen Parkplatz am zweiten Kraftwerk, wo sich ein Informationshaus befindet, sowie mehrere Picknickbankgarnituren mit einer Feuerstelle (550 m).
Zustieg:
Vom Parkplatz (ausgeschilderte Wanderwege) nordwärts zu den Kalksteinwänden auf Holzstufen hinauf. Nach 3 min. gelangt man zum Einstieg (Zustiegsschild Accès via ferrata).
Routenverlauf:
Der 500 m lange Klettersteig, der 2008 durch die südliche Kalksteinwand Échelles de la Mort gebaut wurde, zieht sich anfangs rechts die Felswand hoch. Dann quert der Steig nur noch linksentlang, hoch über dem Flußbett vom Doubs. Zwischendrin gibt es 3 Ausstiegsmöglichkeiten (sortie). Über eine Holzleiter gelangt man hoch, zu einer über dem Einstieg befindlichen Tibet-Brücke mit Holzsprossen. Von dort rechts um eine Felskante hinauf. Nach Überquerung eines Baumstammes ostwärts (rechts) zur Felsverschneidung. Diese auf Eisenbügeln steil hoch. Nach einer einstämmigen Holzleiter gelangt man zum ersten Fluchtausstieg, welcher rechts hinauf zum Felswand-Ende führt. Links weiter quert man zu einer spektakulär aussehenden, überhängenden Felskante. Bis zum Ausstieg traversiert man ständig linksentlang durch die Felswand. Nach weiterer Tibet-Brücke mit Holzsprossen folgt eine lange schaukelige Drei-Seilbrücke mit zusätzlichem Sicherungsseil (Pont de singe 3 brins). Die drei Seile werden zueinander auf Distanz gehalten durch flexible, V-förmig befestigte Holzstäbe. Nach 2. Ausfluchtmöglichkeit (rechts hoch) führt der Steig links auf Felsbänder und um eine Felskante herum, über eine Holzleiter hinab zur 2-Seilbrücke mit zusätzlichem Sicherungsseil (Pont de singe 2 brins). Auf einem Baumstamm mit Kerben nun wieder etwas hinauf und links auf nächstem Holzbalken zum 3. Ausstieg, oder rechts hoch zum kleinen Startpodest der 60 m langen Tyrolienne, die so ausgelegt ist, daß man ungebremst bis kurz vor dem Landeplatz zum stehen kommt. Letztes Stück zieht man sich zur Landerampe. Um die Felskante herum endet der Steig mit einer breiten Strickleiter zum Wandausstieg.
Abstieg:
Vom Ausstieg des Klettersteiges läuft man rechts entlang der Stahlseilsicherung zur großen Aussichtsfläche Belvedere. Von dort geht es an kleiner Marienstatue in einer rechten Felsnische vorbei, bequem über Metalltreppen des Wanderwegs (Leiternsteig "Échelles de la Mort") in 10 Minuten am Einstieg vorbei zum Parkplatz zurück.
Klettersteig-Set
Ergänze diese Route (Via Ferrata des Échelles de la Mort) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Nr. 4 vom 18.09.2018
Versionen vergleichen
7160 mal angezeigt

Verhältnisse