TourenFührer - Route

Gipfel: Pizzo Stella, 3163 m

fjällräven.sm

Route: Vom Lago di Lei (NNO-Flanke)

Vom Lago di Lei (NNO-Flanke)
Skitour / Snowboardtour
1210 m
4.0 Stunden
ja
Prächtige Skitour, deren Ausgangspunkt aber nicht immer einfach zu erreichen ist: Die Befahrbarkeit des 9 km langen Fahrwegs dem See entlang mit Auto oder Velo kann im Rifugio Baita della Capriola erfragt werden. 2012 wird eine neue Regelung für Autos eingeführt!
Der Pizzo Stella ist in den SAC-Skitourenführern Graubünden nicht aufgeführt. Auf der Skitourenkarte San Bernardino (LK 267S) ist eine Route eingezeichnet, die im Frühjahr - wenn die Strasse ins Valle di Lei offen ist (in der Regel ab 1. Mai) - wegen Schneeknappheit oft nicht empfehlenswert ist. Üblicherweise wird besser folgende Route begangen (siehe auch Routenfoto):
Von der Brücke am Talende nordwestlich unter der Alpe Scalotta (P. 1971) immer unmittelbar östlich des Vallone dello Stella über eine Folge von Rücken und Mulden im Wesentlichen gerade hoch, bis man auf ca. 2650 m Höhe den (spaltenarmen) Gletscher erreicht. Nun in südwestlicher Richtung zur steilen Gipfelflanke (> 30 Grad), die zum Fuss des letzten Aufschwungs im Ost-Grat des Pizzo Stella hinaufführt. Über diesen Grat mit oder ohne Skis in wenigen Schritten zum Gipfel. Abfahrtsvarianten je nach Schneelage über den Rücken oder durch die Rinnen westlich davon (bei den Gletscherseelein vorbei).
Harscheisen, Pickel und Steigeisen von Vorteil. Seil und Gurt nicht erforderlich.
Ergänze diese Route (Vom Lago di Lei (NNO-Flanke)) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Nr. 7 vom 08.06.2014
Versionen vergleichen
24898 mal angezeigt

Verhältnisse