TourenFührer - Route

Gipfel: Stockberg, 1781 m

Roberto Maschio

Route: Stein (SG) - Lauboden - Rueboden - Ahorn - Risipass - SO-Hang (Waldschneise) - Stockberg - Stockneregg - Oberstofel - Brücke Hinterbergstraße - Stein (SG)

Stein (SG) - Lauboden - Rueboden - Ahorn - Risipass - SO-Hang (Waldschneise) - Stockberg - Stockneregg - Oberstofel - Brücke Hinterbergstraße - Stein (SG)
Schneeschuhtour
950 m
5.0 Stunden
Der Aufstieg beginnt am Wegweiser (Rueboden, Risipass, Stockberg, Schwägalp) hinter der Brücke über einen flachen Stufenweg hinauf am evang. Pfarramt vorbei zum Sonnenhalb (Bibel-Veloweg). Kurz auf gleichnamigem Teersträßchen links weiter zum Rechtsabzweig Hütten mit Wegweiser. Dort beginnt gelb markierter Sommerwanderweg stets nordwärts und gleichbleibend aufsteigend über die Hütte Sonnenhalb (902 m) zur Holzhütte Lauboden (1086 m, 30 min.) rechts am verschneiten Drehkreuz vorbei und weitere 30 min. bis Rueboden (1233 m). Dort trifft man auf den Alpenpanoramaweg Nr. 3 nach Ahorn (1372 m). Dort weist ein Wegweiser nach rechts. Inzwischen ist auch das Ziel sichtbar. Über letzten Hang in freier Fläche zum Gehöft (P1459) vor dem Risipass (55 min.). Nach 5 min. ist der Risipass (1459 m) erreicht. Geradeaus (nordwärts) führt der Sommerweg ins Appenzeller Land nach Bernhalden an der Schwägalpstraße. Zum Berg geht es westwärts. Ein Wäldchen wird links umgangen. Beim Wegweiser (P1506) quert der Sommerweg weiter westwärts zur Alpe Stockberg (1521 m) und weiter bis zur Stockneregg. Je nach Verhältnisse steigt man im Zickzack den Südost-Hang hinauf mit einer Neigung von etwas weniger als 30°. Er endet an der Hälfte des oberen Bergkamms. Auf diesem westwärts zum Gipfel mit einem neuen Holzkreuz und Gipfelbuch (70 min. ab Risipass).
Abstieg:
Über den Südwestrücken hinab zur Stockneregg (1480 m) in 15 min. Zum Josenhüttli nochmal 15 min. Über P1170 zum Abzweig bei Oberstofel (1168 m). Rechts geht's nach Nesslau, bzw. Schloh. Weiter jedoch nach links Richtung Stein hinab bis zur Brücke, über welche die Hinterbergstraße führt. Entweder abgeschnallt auf der Straße in 2 Serpentinen hinab. Oder auf Schneeschuhen die Kurven abkürzend den Hang hinunter. Dabei gelangt man nach dem Steiner Berg wieder an den Abzweig nach Hütten. Weiter wie Aufstieg. Gesamte Abstiegszeit bei weichem Pulverschnee: 75 min
Schneeschuhe, Teleskopstöcke, bei Verfirnung: Steigeisen
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
Ergänze diese Route (Stein (SG) - Lauboden - Rueboden - Ahorn - Risipass - SO-Hang (Waldschneise) - Stockberg - Stockneregg - Oberstofel - Brücke Hinterbergstraße - Stein (SG)) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Stein (SG) - Lauboden - Rueboden - Ahorn - Risipass - SO-Hang (Waldschneise) - Stockberg - Stockneregg - Oberstofel - Brücke Hinterbergstraße - Stein (SG)) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 4 vom 30.12.2013
Versionen vergleichen
16205 mal angezeigt

Verhältnisse