TourenFührer - Route

Gipfel: Wistätthorn, 2362 m

Manu13

Route: Parwengesattel-Rüwlispass-Laseberg-Wistätthore-Laseberg-Gläckmeder-Flöschhore-Flösch-Stutz-Matten

Parwengesattel-Rüwlispass-Laseberg-Wistätthore-Laseberg-Gläckmeder-Flöschhore-Flösch-Stutz-Matten
Skitour / Snowboardtour
1000 m
4.5 Stunden
Von der Bergstation Parwengesattel (Bahnen ab St. Stephan oder Saanenmöser) Abfahrt zum Rüwlispass, dann Aufstieg über Hinder Laseberg und Zeelizmad zum Wistätthore.
Abfahrt: Vom Gipfel über Zeelizmad bis vor die Hütte Hinder Laseberg auf ca. 1930 m, dann direkt ostwärts über die im mittleren Teil recht steilen Hänge hinunter nach Gläckmeder. Wiederaufstieg zuerst Richtung Süden gegen die Hütten von Zigerritz, dann nordostwärts flach in einen Sattel Pt.1994 und über den Rücken zum Flöschhore.
Abfahrt zu den Alphütten Flösch, dann nordostwärts über recht steile Hänge hinunter zur Hütte Pt.1500, weiter mehr oder weniger dem Sommerweg folgend durch die steile Waldschneise in den Stutz Hang. Den Hof östlich umgehend auf der kurvigen Fahrstrasse hinunterfahren bis zur Brücke beim Flugfeld St. Stephan. Kurzer Fussmarsch zur Bahnhaltestelle Matten. Vgl. auch Skirouten 516b, 518b und 518a aus SAC Skitourenführer „Berner Alpen West“, Ausgabe 2006.
Füge dieser Route (Parwengesattel-Rüwlispass-Laseberg-Wistätthore-Laseberg-Gläckmeder-Flöschhore-Flösch-Stutz-Matten) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 5 vom 26.02.2014
Versionen vergleichen
2828 mal angezeigt
Manu13

Verhältnisse