TourenFührer - Route

Gipfel: Krönten, 3107 m

Haize

Route: Aufstieg Kröntenhütte, Abstieg Leutschachhütte

Aufstieg Kröntenhütte, Abstieg Leutschachhütte
Berg-/Hochtour (Sommer)
1204 m
3.0 Stunden
Von der  Kröntenhütte zum Obersee und dem blau-weiss markierten Pfad weiter zum Graw Stock. Es hat einige ausgesetzte Stellen, diese sind aber z.T. mit Fixseilen gesichert. Vom Graw Stock über die den geschliffenen Fels bis etwa zu Pt. 2570. Dieser Abschnitt kann heikel sein, wenn etwas Schnee liegt und evtl. auch noch Wassereis vorhanden ist. Bei Pt. 2570 den Gletscher betreten und ein paar kleinen Spalten ausweichend hinauf zur Kröntenlücke (2824 m). Von dort einfach weiter über den Gipfelrücken und zum Gipfelkopf. Dieser wird in einer kurzen, schönen Kletterei erstiegen. Auf halber Höhe steckt ein Haken.
Um wieder vom Gipfelkopf herunter zu kommen ist eine Abseilstelle eingerichtet.

Abstieg SW-Flanke:
Auf dem Westgrat zurückgehen bis zu der Felsrippe neben dem ersten Firnfeld.
Dieser Rippe über Blockgelände folgen bis zur Rinne welche auf das 2. Firnfeld führt.
Das 2. Felsband in der Mitte abklettern, an der schwersten Stelle befindet sich ein Abseilring.
Danach auf Felsband nach Links Richtung Lücke (2800m) queren.
Im Abstieg empfiehlt sich die linke Rinne, dann über den Leitschachfirn zur Leutschachhütte.
Normale Hochtourenausrüstung für eine Gletschertour.
Am Gipfelkopf steckt 1 Haken. Mobile Sicherungsmittel bringen nichts, sie können kaum gelegt werden.
Ergänze diese Route (Aufstieg Kröntenhütte, Abstieg Leutschachhütte) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Nr. 5 vom 21.11.2011
Versionen vergleichen
8699 mal angezeigt
Jan Nagelisen, Reto Baur, Urs Kaufmann, Haize

Verhältnisse