TourenFührer - Route

Gipfel: Crasta Mora, 2953 m

Alain Hauser

Route: Überschreitung von Ost nach West

Überschreitung von Ost nach West
Berg-/Hochtour (Sommer)
1250 m
5.0 Stunden
Am nördlichen Dorfrand von Bever bei P. 1727m auf schwach erkennbaren Wegspuren zum Waldrand steigen. Dort fängt ein meist gut sichtbarer Weg an, der durch den God dals Dschembers den Südhang der Crasta Mora hinauf zu den Lawinenverbauungen führt. Über der Waldgrenze bei P. 2342m hört der Weg auf; von dort weglos weiter über Rasen und später Geröll zu P. 2798m.
Zu diesem Punkt gelangt man auch ab La Punt oder der Alp Proliebas über Peidra Mora und den NE-Rücken der Crasta Mora.
Von P. 2798m in leichter Kletterei (T5, I) zum Ostgipfel, P. 2935m.
Vom Ostgipfel immer auf dem Grat bleibend zum West- und Hauptgipfel (P. 2952m) klettern (II). Die meisten Gendarmen werden überklettert, ein paar wenige können süd- oder nordseitig umgangen werden; man weicht jedoch nie stark von der Gratkante ab. Die Schwierigkeiten beschränken sich auf die ersten 2/3 des Grats. Hauptschwierigkeit sind weniger die felstechnischen Anforderungen als die Brüchigkeit vieler Kletterstellen.
Abstieg z.B. über den Westgrat (T5, I) zur Fuorcla Taverna und über Blockfelder zur Albulapassstrasse.
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
Füge dieser Route (Überschreitung von Ost nach West) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 1 vom 02.06.2014
3643 mal angezeigt
Alain Hauser

Verhältnisse