TourenFührer - Route

Gipfel: Piz Medel, 3211 m

Antje Lichtenauer

Route: von der Scalettahütte über den Ostgrat

von der Scalettahütte über den Ostgrat
Berg-/Hochtour (Sommer)
1150 m
4.0 Stunden
Von der Scalettahütte (2205 m) dem Wegweiser und den blau-weissen Markierungen in Richtung Fuorcla Sura da Lavaz / Medelserhütte (Camona da Medel) folgen. Von der Hütte zunächst relativ flach durch einen Geländeeinschnitt entlang des Brenno della Greina, der mehrmals überquert werden muss (z.T. heikel bei nicht mehr tragfähigen Schneebrücken). Etwa auf Höhe des "Arco della Greina" (Natursteinbogen auf der Südseite des Baches) steigt man nach Norden in Richtung Fuorcla Sura da Lavaz (2703 m) auf, blau-weiss markiert. Von dort direkt nach links (Westen) auf dem zunächst noch flachen Ostgrat (Steinmännchen, alte blau-weisse Markierungen). Der Grat steilt erst ab der Einsattelung (2721 m) auf, trotzdem noch Gehgelände /einfache Kraxelei(I-II). Schwierigere Passagen können i.d.R. nördlich umgangen werden. Auf Höhe 2906 m durchquert/umrundet man eine meist lange Zeit noch mit Schnee gefüllte Senke. Auf der anderen Seite erneut steil über Fels zum höchsten Punkt des Felsgrates, zwischendurch schöne Blicke in die 40° steile Ostabfahrt vom Piz Medel. Auf 3015 m betritt man den Glatscher da Medel, der nach einer kleinen steileren Passage flach vor einem liegt, der Gipfel nun in Reichweite. Je nach Verhältnissen zieht man direkt auf den östlichen Gipfelgrat (Blockgrat) zu oder in die Flanke rechts davon. Nach Erreichen der Skidepot-Höhe (3184 m) steigt man über den flachen, aber schmalen Blockgrat zum Gipfelkreuz.
Abstieg über den Glatscher da Medel und den Glatscher da Plattas zur Medelserhütte.
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
Filidor plaisir ALPIN (2008)
topo.verlag Hochtouren Topoführer Bündner Alpen (2020)
 
Füge dieser Route (von der Scalettahütte über den Ostgrat) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 3 vom 29.07.2014
Versionen vergleichen
3657 mal angezeigt
Antje Lichtenauer

Verhältnisse