TourenFührer - Route

Gipfel: Ballunspitze, 2671 m

AndréTT

Route: Klettersteig Ballunspitze

Klettersteig Ballunspitze
Klettersteig
schwer
1100 m
6.0 Stunden
Zufahrt:
Von Nordwesten (Bludenz) kommend durchs Montafon über kostenpflichtige Silvretta-Hochalpstraße bis kurz nach deren Mautstation und kurz vor der Ortschaft Wirl vor Galtür im Kleinen Vermunttal (Westtirol). Oder von Nordosten (Landeck) kommend durchs Paznauntal. Zwischen der Mautstation der Silvretta-Hochalpstraße und Wirl zweigt bei P 1709 die Teerstraße nordwärts ab zum Stausee Kops in Vorarlberg. Auf dieser entlang unter die Seile der Birkhahnbahn durch, die auch im Sommer läuft, bis zur 90°-Rechtskurve, wo links weg ein Schotterweg abzweigt. Am linken Straßenrand steht ein Wegweiser. Gelber Linkspfeil weist nach Zeinis über Alpkogel, bzw. Breitspitze.
Blauer zum Klettersteig / Silvapark. Dortiges Straßen-Fahrverbotszeichen schränkt das Verbot lediglich ein "ausgenommen gebührenpflichtiger Parkplatz". Die Schotterpiste führt rechts vorbei an der Fluchthorn-Alm. Nach einer Rechtsdrehung der Schotterpiste zweigt vor der Faulbrunn-Alpe links ein Schotterweg ab zum kostenpflichtigen Parkplatz. Der Kuhzaun davor ist zu öffnen, bzw. wieder danach zu schließen.
Zustieg:
An flacher Faulbrunnalm vorbei dem Wegweiser nach "Zeinis über Alpkogel / Breitspitz" auf dem Schotterweg folgen südwärts linksdrehend in Richtung zu den Seilen der Birkhahnbahn. Unter diese durch und an deren Bergstation links vorbei zu einer Weggabelung (25 min.). Dort links berghoch einschlagen dem blauen Wegschild ("Klettersteig Silvapark") und gelben "Ballunspitze" folgend. Die Schotterpiste führt nun zur Weggabelung. Links sieht man in 80 m Entfernung die Bergstation des Winterlifts "Ballunspitze". Rechts(östlich) neben der Bergstation des Winter-Sessellifts "Ballunspitze" (2280 m) läuft man kurz auf gelb-weiß markiertem Schotterweg westwärts Richtung Breitspitze, bzw. Abzweig des Ballunspitze-Normalwegs. Doch zuvor links (südwestwärts) zweigt sichtbarer Pfad ab steinigen Hang hinauf zum Einstieg in der Nordflanke des Bergs. (20 min. ab Bergstation der Birkhahnbahn).
Alternativ: Zufahrt mit der Birkhahnbahn von Wirl hinauf.
Route: Schwierigkeit: KS (C/D )
Vom Einstieg (2290 m) auf steiler Rampe links herum zur Wand. Nach dieser klettert man über kurzes Gratstück links zu einer Querung. Es folgt die Überwindung mehrerer Felsplatten. An einer Rastplatzmöglichkeit vorbei zu nächstem Wandstück. Die Route schwenkt rechts herum zu erstem kleinen Felsüberhang. Nach Überwindung folgender Felsplatte zum 2. Überhang. Auf Reibung klettert man nun über Felsplatten links haltend zu plattigem Grat. Von dort rechts herum über's Schlußwandl zu sichtbarem Gipfelkreuz. Vom Einstieg führt ein Stahlseil zum Gipfelkreuz mit manchmal etwas längeren Fixpunktabständen die 380 Kletter-Höhenmeter hoch (1 3/4 Std.).
Abstieg:
Stets steil hinab. Am Anfang des Nordwestgrats und zwischendrin befinden sich 2 kurze Seilsicherungen. Dann läuft man durch eine breite Rinne mit wenigen Eisentrittplättchen und -handgriffen steil hinab, bis man die Schotterpiste trifft (55 min.). Auf dieser im rechten Bogen (ostwärts) um das Berggelände herum zum Abzweig, wo man im Aufstieg ankam (15 min.). Weiter zurück wie Aufstieg (20 min.).
KS-Set, Helm
Ergänze diese Route (Klettersteig Ballunspitze) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Klettersteig Ballunspitze) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 2 vom 15.08.2014
Versionen vergleichen
4423 mal angezeigt

Verhältnisse