TourenFührer - Route

Gipfel: Nünalphorn, 2385 m

Günter Joos (Gringo)

Route: Übergang Engelberger- Melchtal

Übergang Engelberger- Melchtal
Alpine Wanderung
1400 m
Beginn der Tour in Engelberg. Zunächst geht´s vorbei am Eugenisee, danach steigen wir wunderschön auf einem durch den Bergwald entlang des Arnibaches sich emproschlängelnden Wanderpfad aufwärts. Es folgen die Alpen Wang- und Haltenhütte. Durch das Alpgebiet Ober Arni zieht unser Pfad zunächst über Kuhweiden, dann durch Geröll hinauf in die direkt vor uns sich aufspaltende Lücke des Juchlipasses (2171 m). Der Übergang befindet sich in Aufstiegsrichtung links des sich markant vor unseren Augen erhebenden Felsturmes. Auf der Passhöhe angekommen, entpuppt sich dieser Felsturm als über eine kurzen Grasrücken spielerisch besteigbare Erhebung. Eine Pfadspur umgeht diesen Rücken und zieht nordwärts am Rande des Südwestrückens des Nünalphorns empor. Dabei werden wir an zwei Stellen direkt an die Abbruchkante der teils überhängenden Südostabstürze geführt – ein schaurig-schöner Anblick! Die letzten 40 Höhenmeter zum Gipfel sind etwas ausgesetzt, aber unproblematisch, bei Nässe allerdings mit absoluter Vorsicht zu genießen. Auch zwei schmale, aber stellenweise recht tiefe Kalkfurchen könnten bei deckender, aber nicht tragender Schneelage tückisch werden.
Abstieg über die Aufstiegsroute zurück in den Sattel. Von dort aus steigen wir über Nünalp, Stäfeli, Stock und Turren nach Melchtal ab.
Nr. 1 vom 25.08.2014
2580 mal angezeigt

Verhältnisse