TourenFührer - Route

Gipfel: Aiguilles Rouges d´Arolla, 3646 m

b&s

Route: Überschreitung N-S

Überschreitung N-S
Berg-/Hochtour (Sommer)
1200 m
8.0 Stunden
zustieg:
von la gouille auf schönem hüttenweg zur cabane des aiguilles rouges. knapp 2h
westlich aufsteigen zum glacier supérieur des aiguilles rouges und entgegen der angaben im hochtourenführer von d.silbernagel nicht durch das auffällige couloir, sondern nördlich des ersten turmes (3459m) auf den grat hoch (sonst verpasst man den ersten turm!) 1,5h

route:
nun verfolgt man mehr oder weniger alles den grat (beim nordgipfel kann mit einer unschönen umgehung in der E-flanke die erste schwierigkeit [IV] umgangen werden - nicht empfehlenswert). so erreicht man den nordgipfel (3594m), von welchem abgeklettert werden muss (II bis III). nach dem überklettern eines namenlosen turmes steht man bald auf dem mittelgipfel (3644m), welcher gleich die höchste erhebung darstellt. 2h
wenn man nun nach süden guckt, denkt man, dass es nicht mehr weit ist bis zum südgipfel (3584m) - doch der schein trügt! nach dem leichten absteig vom mittelgipfel wollen unzählige kleine türme und türmchen überklettert werden, grösstenteils in bestem fels (meist II bis III, ein schöner steilaufschwung IV). auch im anschluss an diesen gipfel folgen noch ein paar türmchen, doch die felsqualität nimmt nun leider ab. doch solange man sich an den grat hält, bleibt man auf der sicheren seite. 3h
der abstieg zum col 3264m wird zu beginn mit einmal 15m abseilen bewältigt, anschliessend mit abklettern dem grat entlang (II bis III). 1h

abstieg:
vom col wendet man sich ostwärts und steigt auf wegspuren über geröll ab (steinmännchen)und erreicht so den weg, der vom col des ignes nach arolla führt. bis arolla 2h
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
topo.verlag Hochtouren Topoführer Walliser Alpen (2019)
 
ÖV-Zeiten von www.arrlee.ch
Nr. 2 vom 14.09.2014
Versionen vergleichen
2647 mal angezeigt
b&s

Verhältnisse