TourenFührer - Route

Gipfel: Ėl’brus (Elbrus) / Эльбрус, 5642 m

Thomas Lämmle [www.extrek-africa.com]

Route: Von Norden (Route der Erstbegeher) - Ostgipfel 5621m - Westgipfel 5642m

Von Norden (Route der Erstbegeher) - Ostgipfel 5621m - Westgipfel 5642m
Berg-/Hochtour (Sommer)
3100 m
Vom Base Camp wendet man sich nach Süden und wandert auf ausgetretenem Pfad, durch eine Schlucht, hinauf zum Airfield. Diese Ebene überquert man schnurgerade. Über leichtes Geröll steigt man bis auf ca. 3000m, wo sich der Weg verzweigt. Links (östlich) geht es weiter zu den Mushrooms. Rechts (westlich) führt die Route über den Grasrücken in Richtung Hochlager. Auf 3200m steilt der Pfad nochmals etwas auf, bevor es wieder flacher in Richtung SW geht (3400m), wo man auf die Seitenmoräne des Ullukul-Gletschers gelangt. Man folgt nun Wegspuren auf der Moräne, bis sich diese – unweit einer Ansammlung von Felsen – im Geröll verlieren (ca. 3600m). Nun sucht man sich den Weg durch das Geröll an den Horizont. Oben angekommen, steht man am Rand des Geröllfeldes des Hochlagers (ca. 3750m).

Vom Hochlager hält man sich zuerst streng nach S und steigt über den hier spaltenarmen Gletscher bis auf ca. 3850m. Nun wendet man sich nach SW und steigt über den mässig steilen Hang bis zu den Lenz-Felsen (4600m). Dabei ist auf Spalten zu achten.

Nun ergeben sich zwei Möglichkeiten, um zum Westgipfel zu gelangen:
Man hält weiter auf den Ostgipfel zu und steigt gegen diesen empor bis auf ca. 5300m, wo sich die letzten Felsen befinden. Anschliessend quert man nach SWW zum Elbrus-Sattel, wo man auf die Südroute gelangt.
Schon kurz oberhalb der unteren Lenz-Felsen verlässt man die Ostgipfel-Route und hält westlich aller Felsen auf den Sattel zu. Dabei gilt es die Seraczonen zu beachten, die sich weiter unten befinden. Beim Sattel gelangt man auf die Südroute.
Im Sattel vereinigen sich die beiden Routen. Ziemlich steilt führen nun (wohl meistens) Trittspuren hoch auf das Gipfelplateau. Vom Rand des Plateaus bis zum höchsten Punkt leiten Markierungsstangen (ca. alle 20m) den Weg. Der höchste Punkt befindet sich am westlichen Ende des Plateaus. Für den Abstieg bietet sich dieselbe Route an.
Ergänze diese Route (Von Norden (Route der Erstbegeher) - Ostgipfel 5621m - Westgipfel 5642m) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Von Norden (Route der Erstbegeher) - Ostgipfel 5621m - Westgipfel 5642m) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 3 vom 16.06.2019
Versionen vergleichen
5399 mal angezeigt

Verhältnisse