TourenFührer - Route

Gipfel: Spiggengrund Eisklettern, 1800 m

Aendu

Route: Spigg mi furt vo hie

Spigg mi furt vo hie
Eisklettern
Vom Belpmoos in 3h in den Spiggengrund zum Einstieg.
Inhomogener und kürzer als sein grosser Bruder rechts, dafür anspruchsvoller. Wenn die Zapfen links noch hängen, droht Eisschlaggefahr im unteren Teil. Im Sockel der Headwall ist die Linienfindung durch Riesenpilze und Balkone nicht trivial.

P1: 55m WI5-
P2: Schluchtwanderung x100m 0-60°
P3: 80° mit riesigen Pilzen, heikel zum finden
P4: Kamin hinter Riesen-Pilz, heikel
P5: röhrige Mini-Säule, Traverse hinter Giga-Säule
P6: 90° Technisches, aber kraftsparendes Spreizen zwischen Säulchen und Fels
P7: 90° Crux-SL, anhaltend, Volldusche (bei Lufttemperatur um -10°!)

Insgesamt etwa WI6-

Abstieg: Abseilen an Eissanduhren und Absteigen durch die Schlucht, 1.SL Bäumchen zum Abseilen.
Zu Fuss: Vom Ausstieg kann auch nach E traversiert werden bis Alphütte, dann Sommerweg in den Spiggengrund. Nicht einfach zum finden, Lawienensituation beachten. Extrem mühsam bei viel Schnee.
Begangen am 14.2.2010 von Pete Davies und Ändu Jenni
Fels grottenschlecht, höchstens Normalhaken brauchbar. Super-Ultradry-Seile für letzte SL
Ergänze diese Route (Spigg mi furt vo hie) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Nr. 7 vom 26.07.2010
Versionen vergleichen
4176 mal angezeigt
Aendu

Verhältnisse