TourenFührer - Route

Gipfel: Hinter Schloss / Schlossberg, 3133 m

Silvan#

Route: Überschreitung, West nach Ost

Überschreitung, West nach Ost
Berg-/Hochtour (Sommer)
1300 m
8.0 Stunden
Ab Spannorthütte zur Schlossberglücke. Die Südwand (150m, bestens mit BH saniert. SL 1-5 III; SL 6+7 IV+; SL 8-10 II-III, Stellen IV) ist unter "Hinter Schloss: Südwand" bestens beschrieben (http://www.gipfelbuch.ch/tourenfuehrer/routen/id/14198). Vgl. auch Topo von Engelberg-mountain-guide (http://www.engelbergmountainguide.ch/bergfuehrer/tourentipps/single-view-guide/article/hochtour-schlossberg-via-suedwand/).
Von P.2780 nach NW bis auf ca. 2860m. Prächtiger Tiefblick zum GlattFirn. Auf Wegspuren Richtung NW über ein Firnfeld zum Westgrat. Vom direkten Anstieg durch den steilen Schutt der Südflanke ist abzuraten.
Ab Gipfel Hinterschloss (3132m) auf dem meist breiten Grat (T4-T5, kurze Stellen II-III) über P3093 zu P3010. Dort ca. 20m Abseilen. Weiter via Lücke P2844 zum Vorder Schloss (2931m), gut 2h ab Hinter Schloss. Man hält sich fast immer auf dem Grat (Achtung, Wächten!). Dort, wo man Steilstellen nördlich umgeht, weissen Steinmänner den Weg. Weiter zu P2871.
Hier kann man zu den "Schwarzen Stöcklenen" absteigen, II-III, exponiert in Steilstufen abbrechend; vermutlich existiert eine bessere Route... Hat man den Grat auf etwa 2750m erreicht, bleibt man auf diesem bis kurz vor der Lücke zum P2683. Einige Meter abkletternd erreicht man das Coloir welches zu den Schiessplanggen-bödmer hinabführt. Hier kann man 400-500 hm im Schieferschutt abfahrend "vernichten" (zum Aufstieg ungeeignet). Achtung: Altschneefeld (Steigeisen obligatorisch).
Besser ist es (vermutlich), man bleibt auf dem Grat bis zur Älplilücke (siehe Eintrag: E-W-Überschreitung) um dort per Wanderweg ins Guggital/Waldnacht oder Erstfelder Tal abzusteigen - wenn man nicht noch die Überschreitung der "Sunnigen Stöck" anhängen möchte (-> hikr.org, "Uber d'Sunniga Steck" 01.09.2009).
Aufgrund des Schieferkalks gibt es auf der ganzen Tour kein fliessend Wasser! Ein kleiner Kocher zum Schnee schmelzen schadet nicht.
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
topo.verlag Hochtouren Topoführer Urner, Glarner und Tessiner Alpen (2018)
 
Ergänze diese Route (Überschreitung, West nach Ost) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Nr. 2 vom 20.10.2014
Versionen vergleichen
6956 mal angezeigt
Silvan#

Verhältnisse