TourenFührer - Route

Gipfel: Drättehorn, 2794 m

Zaza

Route: Von Sulwald, via Sulegg und Schwalmere

Von Sulwald, via Sulegg und Schwalmere
Schneeschuhtour
1900 m
Von Sulwald (oder Isenfluh) via Lobhornhütte zur Höji Sulegg, bis hier oft Spur vorhanden. Weiter über den gesamten Grat Richtung Kleines Lobhorn (P. 2507), wobei nur eine kleine Stufe unter dem Schnäbel etwas Kraxelei in zweifelhaftem Fels nötig macht. Am Fuss des Kl. Lobhorn rechts herum und auf dem Gipfel. Kurzer Abstieg und auf der Normalroute Richtung Schwalmere. Zurück in den Sattel und über den Grat, das Hohganthorn überschreitend, zum Aufbau des Drättehorns. Am Fuss rechts herum (steil!) und auf den Gipfel.

Die Abfahrt/Abstiegsroute Richtung Hohkien ist leider dem Wildschutz zum Opfer gefallen. Alternativ vom Sattel zwischen Drättehorn und Hohganthorn kurz steil abwärts und dann zum Spaltenhorn queren. Dieser Gipfel sieht aus dem Soustal imposant aus, so dass sich eine Besteigung lohnt. Dann links des Gipfels ein steiles Couloir runter, ins Tal des Chantbachs und ins Soustal, von dort runter nach Isenfluh.

Schöne Rundtour mit einigen steilen Abschnitten, nur bei sicheren Verhältnissen ratsam.
Ergänze diese Route (Von Sulwald, via Sulegg und Schwalmere) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Von Sulwald, via Sulegg und Schwalmere) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 1 vom 13.02.2015
2585 mal angezeigt
Zaza

Verhältnisse