TourenFührer - Route

Gipfel: Vallüla, 2813 m

Spaceglider

Route: Von Partenen via Unteres Vallülatal bzw. Vallülaseen

Von Partenen via Unteres Vallülatal bzw. Vallülaseen
Berg-/Hochtour (Sommer)
1980 m
9.0 Stunden
Die lange, im Anstieg bis zum Übergang zw. Vallüla und Kl. Vallüla sehr einsame Tour, beginnt in Partenen (Montafon, Vorarlberg). Nach Überquerung der Silvrettahochalpenstraße bei der Mautstelle folgt man dem Wegweiser zum Vallülasee.
Alternativ kann man auch in Partenen - Ortsmitte starten. Von da gelangt man auf der linken Talseite oberhalb des Golfplatzes zum Wegweiser Vallülasee.
Der steile Bergpfad durch den Wald (Bärabodnerwald) zur Unteren Vallülaalpe hinauf ist bestens gewartet und hergerichtet. Stellenweise hat man das Gefühl im Wallis oder Tessin unterwegs zu sein. Eine weiträumige und einsame Hochebene - malerisch umrahmt - empfängt einen. Weiter geht es rechtshaltend quasi weglos durch das Untere Vallülatal, um später linkhaltend an einem kleinen namenlosen See vorbei dem Übergang zw. Vallüla und Kleine Vallüla zuzuhalten.
Der Normalweg führt auf markiertem Pfad entlang des Oberen Vallülabaches über die Obere Vallülaalpe zum Oberen Vallülasee. Von da quert man nordwestlich der Vallüla mit einigem Auf und Ab zum Unteren Vallülasee. Danach erreicht man, wie schon beschrieben, den Übergang. Die Variante "Normalweg" ist etwas weiter, man vermeidet aber mühsames 'Pirschen' durch kniehohe Stauden und das Überschreiten weiter Blockfelder. Der Normalweg bringt einem die herrliche und stille Region mit den schön gelegenen Seen eindrücklich näher.
Nach kurzem Abstieg zeigt der Wegweiser mit dem Hinweis 'ungesichert ohne Markierung' zur Vallüla. Nach südseitiger Umgehung eines 'Bollwerks' gelangt man über eine Rinne zum schmalen Übergang. Man folgt den Trittspuren und gelegentlichen Steinmännchen zum Gipfel. Einige Stellen sind in leichter Kletterei zu überwinden - Achtung Absturzgelände.
Nach dem Abstieg von der Vallüla entlang der Aufstiegsroute geht es zurück zum Übergang bei der Kleinen Vallüla. Von da geht es auf dem Halberstadler Weg zur Bielerhöhe. Alternativ kann man über den NO-Grat bei leichter Blockkletterei und zum Teil ausgesetzt auf die Kleine Vallüla steigen. Über den steilen und schroffen S-Grat sowie durch freies Gelände gelangt man dann zum Halberstadlerweg, der zur Bielerhöhe führt. Ab der Haltestelle Silvrettastausee erfolgt der Rest des Abstiegs nach Partenen bequem im Bus.
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
Ergänze diese Route (Von Partenen via Unteres Vallülatal bzw. Vallülaseen) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Von Partenen via Unteres Vallülatal bzw. Vallülaseen) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 6 vom 24.07.2017
Versionen vergleichen
12210 mal angezeigt
Spaceglider

Verhältnisse