TourenFührer - Route

Gipfel: Basodino / Basòdino, 3272 m

nobs

Route: Rif. Maria-Luisa über Kastellücke, Ghiacciaio del Basodino zum Ostgrat des Basodino und dann zum Gipfel

Rif. Maria-Luisa über Kastellücke, Ghiacciaio del Basodino zum Ostgrat des Basodino und dann zum Gipfel
Berg-/Hochtour (Sommer)
1200 m
6.0 Stunden
Vom Rif Maria Luisa den Forstweg direkt zum Lago Castel (2216m)auf dem Weg weiter zur Alp auf 2242m. Nun nicht, wie in der Karte sichtbar auf Wegspuren den bezeichneten Wanderweg Richtung Btta di Val Maggia sondern auf einem gut gangbaren Weg zur Wasserfassung der Alpe gleich hinter dem Haus nach Osten, den Punkt 2495 anpeilend. Dort sind künstl. Mauern und Fundamente aus der Bauzeit der Stauseen sichtbar (2240) und Wegspuren aus NW treffen hier ein, die in großem Bogen von der Alpe hierher führen.
Nun geht es auf Steigspuren den Steinmännchen entlang in die Kastelllücke, z. T. in groben Blöcken, z. T. auf Schneefeldern oder feinem Geröll.
Die Lücke erreicht man auf 2714m.
Nun sofort rechts halten, den nicht gleich sichtbaren Steinmännchen folgen ! (Haben wir nicht gemacht und mit 1h Zeitverlust bezahlt)
So steigt man bei 2680m auf den Gletscher unterhalb des Kastelhorns.
Auf dem Gletscher ansteigend in einem großen Rechtsbogen den Punkt 2927 anpeilen. Dort gelangt man unschwierig durch einen Felsgürtel auf den Ghiacciaio dell Basodino.
Nun ansteigend queren zum Ostgrat (s. Beschreibung dort) und über diesen zum Gipfel.
Ergänze diese Route (Rif. Maria-Luisa über Kastellücke, Ghiacciaio del Basodino zum Ostgrat des Basodino und dann zum Gipfel) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Rif. Maria-Luisa über Kastellücke, Ghiacciaio del Basodino zum Ostgrat des Basodino und dann zum Gipfel) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 1 vom 22.09.2015
6358 mal angezeigt
nobs

Verhältnisse