TourenFührer - Route

Gipfel: Piz Platta, 3392 m

Günter Joos (Gringo)

Route: Normalweg von Nordosten

Normalweg von Nordosten
Berg-/Hochtour (Sommer)
1900 m
über die Reste des Vadret da Piz Platta und die obere WSW-Flanke zum Gipfel.

Von Mulegns an der Julierpassstrasse erfolgt der Anmarsch auf Fahrweg durchs Val Faller bis vor die Alpe Tga. Wir benutzen die Brücke unter uns und folgen dem markierten Wanderweg nach Süden ins einsame Val Bercler. Auf etwa 2250 m halten wir die Augen offen, denn zwei Steinmännchen hüben und drüben des Bachufers markieren die Querung Desselben. Am gegenüberliegenden Ufer finden wir eine unmarkierte, aber deutliche Pfadspur, welche uns, steil gen Nordwesten ansteigend, auf das Almgelände Platta bringt (ca. 2500 m). Von dort aus sehen wir bereits den Gletscher Vadret Platta. Rechts des Gletscherbaches steigen wir empor, zu Beginn Pfadspuren, später dann und wann ein paar Steinmännchen (Route insgesamt gut erkennbar), bringen uns zum Rande des Firnfeldes. Wir halten uns im weiteren Aufstieg wiederum möglichst rechts, steigen somit über Firn, Schliffplatten und Gletscherreste bis P. 3137 LKS hinauf. Hier trifft auch die Route aus dem Avers ein, welche zuvor noch das Tällihorn überschreitet. Ein auffallender Steinmann markiert den Einstieg in die Westwand, welche auf einem Band gequert wird (Steinmännchenmarkierungen).Dann wird ein kurzer Grat erreicht. Auf diesem links, also gen Nord, hoch, anschließend durch das jetzt wieder etwas abflachende Block- Platten- und Geröllgelände zum Gipfelkreuz. Die gelegentliche Kletterei sowohl im Zustieg zum Gletscher, als auch im Gipfelaufbau erreicht lediglich den Schwierigkeitsgrad I.
Füge dieser Route (Normalweg von Nordosten) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 3 vom 29.07.2013
Versionen vergleichen
4564 mal angezeigt

Verhältnisse