TourenFührer - Route

Gipfel: Gemsfairenstock, 2972 m

AndréTT

Route: Fisetenpass – Rund Loch – Gemsfairenjoch – Gemsfairenstock – Gemsfairenjoch – Claridenfirn – Claridenhütte – Matt – Fisetenpass – Fisetengrat – Chamerstock – Wängi – Bränd - Urnerboden

Fisetenpass – Rund Loch – Gemsfairenjoch – Gemsfairenstock – Gemsfairenjoch – Claridenfirn – Claridenhütte – Matt – Fisetenpass – Fisetengrat – Chamerstock – Wängi – Bränd - Urnerboden
Alpine Wanderung
1700 m
11.0 Stunden
Zufahrt:
Von der Autobahn A3 fährt man bei Niederurnen ab und auf der Kantonsstraße 17 südwärts Richtung Glarus. Nach dem Ort weiter Richtung Klausenpass. Noch weit vor diesem beginnt der Kanton Uri am Argseeli vor Urnerboden. Nach dem Gasthof „Sunne“ biegt man in kleiner Ortschaft Urnerboden links ab zum einzigen Parkplatz gegenüber dem Dorfladen (1372 m). Dahinter befindet sich die Bergstation Ufem Port der Mini-Gondelbahn hinauf zur Bergstation unterhalb vom Fisetenpass (2000 m). Für deren Betrieb ist der Maschinist anzurufen, falls die Talstation unbesetzt ist.
Route:(Schwierigkeit: T4)
Von der Bergstation der Fisetenbahn führt eine Schotterpiste zur Wegekreuzung auf dem Fisetenpass (2036 m). Der Normalweg führt nun rechts zu einem Gatter und dann links von diesem (südwestwärts) auf den anfangs unsteilen Bergkamm Ober Orthalten hinauf über das Weidegebiet und P 2230 zur Natur-Felsbrücke (kurzer Abstecher unterhalb des Pfads) „Rund Loch“ (2287 m). An der Schwarzen Wand vorbei Richtung Ober Sulzbalm links vom P 2750. Nach einem Felsaufschwung etwas links ausholend über einen Bach über steinigen Hang südwärts zum geröllfreien Gemsfairenjoch (P 2848). Von hier nun den anfangs feinsplittrigen Westgrat ostwärts Steinmännchen folgend in kurzen Kehren hinauf, zuerst links (nordseitig) von ihm, dann direkt über diesen entlang Steinmännchen und einigen Pfadspuren mit einigen einfachen Kletterstellen (K 1) zum Gipfel mit dem Holzkreuz „Urnerboden“ (2,5 Std. ab Fisetenpass).
Abstieg:
Retour zum Gemsfairenjoch. Dort dann südlich steil durch Splitt und Geröll einigen Trittspuren folgend hinab zum Rand des Claridenfirns. Auf diesem dann streng an linker Seite den vielen Spalten ausweichend stets nahe an der Felsseite ostwärts hinab und vor dem P 2651 links haltend hinab zur Endmöräne. Auf dieser dann Steinmännchen folgend hinunter zur schon von weitem sichtbaren Claridenhütte in 1,5 Std., welche oberhalb der steilen Abbrüche über oberen Kessel von Altenoren thront (2453 m). Erst westwärts die Felswand hinab, dann kurvt rot-weiß markierter Pfad nach Osten herum am Gletscherchopf vorbei zum Abzweig Geissstein (P 2101). Dort biegt rechts ein Wanderpfad ab hinab nach Tierfehd. Man bleibt geradeaus unterhalb vom Rotstock und gelangt nordostwärts zum Sattel Matt (P 2038) in 1,5 Std. Von dort nun westwärts zur Felslücke Schattenplänggli (2099 m), dann rechts drehend durch den Fisetenkessel und Vor der Sulz (1977 m) nun hinauf zum Fisetenpass (1,5 Std.). Von diesem dann nordostwärts auf bequemen panoramareichen Fisetengrat horizontal zum aussichtsreichen Felsturm (2162 m) und weiter ostwärts zum Aussichtsberg Chamerstock (2123 m) in 70 min. Nun ein Stück wieder zurück zum Wegabzweig Richtung Wängi / Sunne. Von dort nordwärts hinab in Serpentinen zu einem Pfadabzweig, wo man nach rechts der rot-weißen Signalisierung folgt zum Geisstritt. Danach dreht der Pfad nach links, verliert an Steilheit und führt an der Jägerhütte vorbei zur Alp Wängi (1757 m) in 55 min. Nun auf einer Schotterpiste nur noch unsteil in 2 Serpentinen durch den Wängiswald an einem Holzbrunnen vorbei nach Bränd (P 1559). Von dort folgt man der unbefestigten Straße südwestwärts zur Kreuzung (P 1524) und geradeaus über diese nach Waldrüti, biegt jedoch beim Abzweig (P 1390) davor rechts ab zur Brücke über den Fätschbach. An dessen Ufer nun westwärts entlang auf bequemen Wanderweg zur Talstation der Fisetenbahn (2 Std.).
ggfs. Steigeisen und Pickel
Ergänze diese Route (Fisetenpass – Rund Loch – Gemsfairenjoch – Gemsfairenstock – Gemsfairenjoch – Claridenfirn – Claridenhütte – Matt – Fisetenpass – Fisetengrat – Chamerstock – Wängi – Bränd - Urnerboden) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Fisetenpass – Rund Loch – Gemsfairenjoch – Gemsfairenstock – Gemsfairenjoch – Claridenfirn – Claridenhütte – Matt – Fisetenpass – Fisetengrat – Chamerstock – Wängi – Bränd - Urnerboden) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 1 vom 15.02.2016
5273 mal angezeigt

Verhältnisse