TourenFührer - Route

Gipfel: Säntis, 2502 m

Günter Joos (Gringo)

Route: Wasserauen - Fälalp - Wagenlücke - Gipfel

Wasserauen - Fälalp - Wagenlücke - Gipfel
1650 m
5.5 Stunden
In Wasserauen (868 m) nehmen wir den in Aufstiegsrichtung rechten Weg hinauf zum Seealpsee (1189 m). Im Winter meiden wir die Route über die Meglisalp, sie ist dann zu gefährlich. Nun flach an der Seealp (1189 m) vorbei in den Talabschluß. Erst jetzt gewinnen wir Einsicht in den ersten Steilhang, der uns zum Mesmer hinaufführt. Dahinter folgt das Flachstück der Fälenalp. Vor uns erblicken wir zwei kurze, sehr steile Couloirs. Wir nehmen das in Aufstiegsrichtung rechte. Weiter die Schneehänge hinauf, dann nach links (Süden) zur Wagenlücke ansteigen, welche uns den Übergang zum Groß Schnee vermittelt. Die Wagenlücke wird vom markanten Gamschopf überragt. Wiederum über großzügige Schneehänge steigen wir dem Gipfel entgegen, mit Gasthaus und Antenne unverwechselbar gemacht. Schließlich wird es abermals sehr steil, und zum Finale ergreifen wir ein kurzes Drahtseil (sofern dieses nicht unterm Schnee verborgen liegt) und schwingen uns übers Geländer des Gasthauses "Alter Säntis". Durch einen Stollen hindurch und die Treppen hinauf gelangen wir auf die Aussichtsterrasse. Die zivilisatorischen Bauten auf dem Gipfel und die plötzlich vielen Leute erscheinen uns nach solch einer großartigen und meist auch stillen Bergtour irgendwie skurril.
Füge dieser Route (Wasserauen - Fälalp - Wagenlücke - Gipfel) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 3 vom 16.04.2016
Versionen vergleichen
5289 mal angezeigt

Verhältnisse