TourenFührer - Route

Gipfel: Lauteraarhorn, 4042 m

Sebastian Dilcher

Route: S-Seite (Südwandcouloir) SE-Grat

S-Seite (Südwandcouloir) SE-Grat
Skitour / Snowboardtour
1340 m
6.0 Stunden
Vom  Aarbiwak P.2733 NW-wärts auf den Strahlegggletscher abfahren und auf diesem taleinwärts. Nach den Südausläufern des Hugihornsüdgrates allmählich nach rechts ansteigen. (auf Höhenlinie 2800 auf dem Strahlegggletscher, langsam nach re. ansteigen)
Es folgt ein langer Schräganstieg (Querung) unter den Ausläufern des Kl. Lauteraarhorn Südgrates durch, in das kleine Gletscherbecken westlich "P.3365 im Kl.Lautera. S-Grat". Weiter bis zur östlichen Begrenzung der Lauteraarhorn Südwand, die man auf etwa 3300m erreicht.
An geeigneter Stelle, exponierte Querung, in das hier wenig ausgeprägte Südwandcouloir hinein und zu einer Verflachung (Schulter) an seinem Westrand (ca. 3350m).
Von hier in der Falllinie so weit wie möglich mit Ski aufsteigen.
Ski aufbinden und über sehr steile Hänge (45°), eher westlich im eigentlich Couloir zum SE-Grat aufsteigen. Diesen erreicht man auf ca. 3900m links des Gendarmen P.3915.
Skidepot und über den SE-Grat, in sehr schöner Kletterei in festem Fels (Fels III-) zum Gipfel.

Zu Beginn der Kletterei erfordetr ein Gendarm ein kurzes Abseilmanöver (im Aufstieg) und ein paar athletische Züge (im Abstieg).
Bei genügend, durchgefrorenem Schnee kann dieser auch auf seiner linken Seite (S-Wand) etwas unterhalb Umgangen werden. Nur bei genügend durchgefrorenem Schnee! (sehr brüchiger Fels)

Abfahrt auf selber Route.
Variant: Statt das S-Wandcouloir auf ca. 3300m zu verlassen diesem bis zum Strahlegggletscher folgen.
Ergänze diese Route (S-Seite (Südwandcouloir) SE-Grat) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (S-Seite (Südwandcouloir) SE-Grat) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 5 vom 08.05.2018
Versionen vergleichen
13263 mal angezeigt
Lulubusi, Kasi, Sebastian Dilcher

Verhältnisse