TourenFührer - Route

Gipfel: Aroser Rothorn, 2980 m

Hannes80

Route: Von Arosa über die ARA durch das Welschtobel - Ramoz Hütte - Südostflanke - Gipfel

Von Arosa über die ARA durch das Welschtobel - Ramoz Hütte - Südostflanke - Gipfel
Skitour / Snowboardtour
1361 m
4.0 Stunden
ja
Von Arosa die Straße hinab zur ARA. Von dort zunächst der Loipe entlang ins Welschtobel und zuletzt über einen kurze Steilstufe hinauf zur Ramozhütte, 2,5h - 2293m. Nach Westen in den flachen Talkessel und nördlich Pkt. 2344 nach Nordwesten schwenken Richtung Pkt. 2525 = Sessel. Nun kommt die Schlüsselstelle der Tour - rund 300hm anhaltend steil (30 Grad, nach oben hinaus kurze Passagen ca. 33 Grad), nördlich Pkt. 2849 (markante Felsformation) erreicht man flacheres Gelände. Zu beachten ist in der Passage die tageszeitliche Erwärmung (Exposition Südost). Ab Pkt. 2849 flacher zum Gipfel. Ab der Ramozhütte 2 Std.
Abfahrt: Entweder entlang der Aufstiegsroute oder direkt nach Süden zum See auf 2.483m. Nun flach zur Ramozhütte und entlang der Aufstiegsroute zum Ausgangspunkt.
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
Ergänze diese Route (Von Arosa über die ARA durch das Welschtobel - Ramoz Hütte - Südostflanke - Gipfel) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Von Arosa über die ARA durch das Welschtobel - Ramoz Hütte - Südostflanke - Gipfel) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 1 vom 17.02.2017
9117 mal angezeigt
Hannes80

Verhältnisse