TourenFührer - Route

Gipfel: Kahlersberg, 2350 m

Chri BGL

Route: Hinterbrand-Stahlhaus-Schneibstein-Windschartenkopf-Schlumkopf-Schlum-Kahlersberg-Reinersbergbrückerl

Hinterbrand-Stahlhaus-Schneibstein-Windschartenkopf-Schlumkopf-Schlum-Kahlersberg-Reinersbergbrückerl
Skitour / Snowboardtour
2400 m
10.0 Stunden

Vom Parkplatz entweder auf dem Fußweg oder der etwas höher verlaufenden Forststraße in Richtung Mittelstation der Jennerbahn, in beiden Fällen mit leichtem Höhenverlust und beim Rückweg mit einer kurzen Gegensteigung. Sobald man die erste Piste erreicht hat, steigt man an ihrem linken Rand empor, zuletzt steil zu einem Hohlweg hinauf, der nach links in den Kessel der Mitterkaseralm führt. In südlicher Richtung unter der Sesselbahn durch auf den Kamm, kurz auf der Piste nach links, dann übersteigt man den Gratkamm nach rechts und folgt dem Sommerweg zum Stahlhaus auf der Südseite des Kammes. Die Hangquerung zum Stahlhaus kann bei Hartschnee unter Umständen stellenweise unangenehm sein. Vom Stahlhaus in südlicher Richtung über den breiten Kamm zu einem latschenbestandenen Steilaufschwung. Über diesen müssen mitunter bei wenig Schnee die Schi ein kurzes Stück getragen werden. Man gelangt in eine flache Mulde, durch sie, dann wieder über etwas steilere Hänge aufwärts, nach rechts hinaus auf den Westrücken und über diesen (häufig abgeweht) zum Gipfel.
Über die Hintere Schlumalm zum Kahlersberg:
Vom Gipfel etwas nach Süden zur Windscharte abfahren. Anfellen und in kurzen Anstieg hinauf zum Windschartenkopf. Unterhalb vom Windschartenkopf gerade weiter auf den Schlumkopf. Vom Schlumkopf fährt man ab in die Schlum. Anfangs etwas unübersichtlich über das wellige Hochflächengelände in südwestlicher Richtung auf den Kahlersberg zu. Mit einigem Auf und Ab wandert man durch das beeindruckende Ödland, wobei eine genaue Weglinie nicht vorgegeben ist und man seiner guten Spürnase freien Lauf lassen kann. Man erreicht den Südostkamm des Kahlersberges (deutlich rechts der Kahlersbergnieder) und steigt über diesen ohne Schwierigkeiten hinauf zum höchsten Punkt.
Abfahrt über den Kamm entlang der Aufstiegsspur und an geeigneter Stelle links hinunter. Man muss dann schräg links hinüber in Richtung Hochseeleinkopf.)
Über den felsdurchsetzten Nordosthang in schöner Fahrt hinunter auf die Hochfläche. Flach nach Norden auf den Felsabbruch des Hochseeleinkopfes zu. Direkt vor diesem fährt man links über steile Hänge in das Tal ab, wo von rechts die Kleine Reib´n daherkommt. Dann auf der Route der Kleinen Reibe kurz Ansteigen zum Reinersbergbrückerl. Links (nördlich) in das Reinersbergtal, wobei man sich in flacher Fahrt mehr gegen den Reinersberg zu hält und die Rothspielscheibe deutlich links bleibt. Die Hänge werden wieder steiler und entlang der Felsen des Reinersberges fährt man ab, sobald als möglich rechts direkt unterhalb der Steilwände des Reinersberges in steiler Hangquerung (Vorsicht!) in das untere Kar der Bockskehl. Dieses quert man und hält sich dann etwa auf der Höhenlinie 1600 in nordwestlicher Richtung auf die Königstalalm zu (meist ist hier eine Spur vorhanden). Direkt vor den Almhütten ist ein steiler Lawinenhang zu queren! Von der Alm wenige Meter in einen Sattel hinunter. Hier heißt es wieder anfellen. Entweder durch die Talmulde zum Schneibsteinhaus. Meist jedoch wird zum Punkt 1657 (ÖK und AV-Karte) aufgestiegen. Der sonnseitige Hang ist häufig schneefrei oder von großen Setzungsrissen durchzogen, dann muss man knapp neben dem Waldrand die kurze Hangstelle überwinden. Weiter über den Verbindungsgrat zum Schneibsteinhaus.
Vom höchsten Punkt kann man auch rund 100 Höhenmeter über schöne Nordhänge (oft hält sich hier lange guter Pulverschnee) zum Sommerweg hinunterfahren, der von der Königsbachalm zum Schneibsteinhaus führt. Querung des Grabens bei einem Pegelhäuschen. Man steigt über die südseitigen Hänge (meist ist eine Spur vorhanden) zur Schipiste hinauf. Abfahrt über die Piste zurück nach Hinterbrand.
Ergänze diese Route (Hinterbrand-Stahlhaus-Schneibstein-Windschartenkopf-Schlumkopf-Schlum-Kahlersberg-Reinersbergbrückerl) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Hinterbrand-Stahlhaus-Schneibstein-Windschartenkopf-Schlumkopf-Schlum-Kahlersberg-Reinersbergbrückerl) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 1 vom 14.04.2017
2881 mal angezeigt
Chri BGL

Verhältnisse