TourenFührer - Route

Gipfel: Napf, 1410 m

mazeno

Route: Hufeisen: Fankhaus - Buechli - Schindellegi - Grüebli - Schlüechtli - Napf - Stächelegg - Trimle 1232 m - Champechnübel - Stutzegg - Chrüzbode - Fankhaus

Hufeisen: Fankhaus - Buechli - Schindellegi - Grüebli - Schlüechtli - Napf - Stächelegg - Trimle 1232 m - Champechnübel - Stutzegg - Chrüzbode - Fankhaus
Alpine Wanderung
829 m
6.0 Stunden
Vom Parkplatz Fankhaus-Schulhaus links hinauf Richtung Höstullen, Grüebli, Napf. Über Buechli, Schindellegi, Grüebli und Schlüechtli zum Napf hinauf. Diese Route ist direkter und ein wenig ruppiger als der Abstieg via Stächelegg.
Abstieg: Vom Napf zuerst Richtung Stächelegg und weiter dem Wegweiser Fankhaus folgen. Der Abstieg folgt dem Grenzrücken BE/LU in einem weiten Bogen mit wiederholten Wiederaufstiege und entsprechende Abstiege. Dieser Abstieg ähnelt einem Intervalltraining, ist lang und verlangt eine gute Kondition. Man kann die Tour in umgekehrter Richtung machen, so hat man einen etwas kürzeren Abstieg mit weniger Gegensteigungen.
Ergänze diese Route (Hufeisen: Fankhaus - Buechli - Schindellegi - Grüebli - Schlüechtli - Napf - Stächelegg - Trimle 1232 m - Champechnübel - Stutzegg - Chrüzbode - Fankhaus) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Hufeisen: Fankhaus - Buechli - Schindellegi - Grüebli - Schlüechtli - Napf - Stächelegg - Trimle 1232 m - Champechnübel - Stutzegg - Chrüzbode - Fankhaus) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 1 vom 17.05.2017
2703 mal angezeigt
mazeno

Verhältnisse