TourenFührer - Route

Gipfel: Eiger, 3970 m

jra

Route: Eiger integral: Ostegg - Mittellegigrat - Eigerjöcher - Jungfraujoch

Eiger integral: Ostegg - Mittellegigrat - Eigerjöcher - Jungfraujoch
Berg-/Hochtour (Sommer)
2550 m
Routenbeschreibungen für Mittellegigrat und Südgrat sind bereits erfasst. Deswegen beschränke ich mich auf den ersten Teil der Route. Dieser besteht aus a) Route 402 und b) Route 453 aus dem SAC Führer Hochtouren Berner Alpen.

Der Zustieg zur Ostegghütte startet von Alpiglen via Eigertrail zum Wegweiser. Dort dem ansteigenden Weg zum Klettersteig folgen. Dieser führt direkt zur Hütte (T5).

Die Routenbeschreibung im SAC Führer für die Route Ostegghütte - Mittellegihütte ist sehr genau. Im unteren Teil hat es deutliche Wegspuren und viele Steinmänner. Es sind auch z.T. rote Markierungen vorhanden und einzelne Bohrhaken mit Maillons Rapide (im oberen Teil) die die Wegfindung erleichtern. Man kann in den "Hick" abklettern (V / Bh) aber einfacher und schneller geht es mit abseilen (50m Seil reicht). Nach dem "Hick" kommt die einzig wirklich schwierige Stelle des Grates. Zuerst einen Riss hoch, dann links über Platte zu einem Stand (exponiert - evtl. Finken für den Vorsteiger von Vorteil aber geht auch ohne - A0 möglich). Danach geht es in einem Riss empor und zurück auf den Grat. Diese 2 SL (V) sind mit Bh ausgerüstet. Die 8 Expressen die wir dabei hatten reichten (6 reichen auch.) Der Rest der Route folgt mehr oder minder dem Grat (immer wieder Stellen III).
40-50m seil, 6 express, helm!!, kl. bis mittl. chams
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
topo.verlag Hochtouren Topoführer Berner Alpen (2016)
Rother Hochtouren Westalpen (2013)
 
Ergänze diese Route (Eiger integral: Ostegg - Mittellegigrat - Eigerjöcher - Jungfraujoch) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Nr. 9 vom 02.07.2018
Versionen vergleichen
45246 mal angezeigt
makasana, stefan _ hoehengrad.ch, jra

Verhältnisse