TourenFührer - Route

Gipfel: Couronne de Bréona, 3159 m

Egi M.

Route: Traversierung Col de la Couronne - Col de Bréona

Traversierung Col de la Couronne - Col de Bréona
Berg-/Hochtour (Sommer)
810 m
Zustieg:

a) vom Val d'Hérens aus: La Forclaz - Remointse de Bréona - weglos zum Col de la Couronne über Wiesen und dann Geröllfeld.

b) vom Val d'Anniviers aus: Parking südlich des Moiry-Staudammes, orographisch linker Gletscherseite dem Weg folgen auf der Moräne und dann rechtsseitig ein Geröllfeld z.T. weglos (immer wieder Steinmänner) aufsteigend bis zum Col de la Couronne.

Oder von der Cabane de Moiry aus den Gletscher queren und wie oben beschrieben zum Col.

Beim Col de la Couronne kann man den Clocher de la Couronne erklettern:

Etwas rechtsseitig zu einer kleinen Terrasse hochsteigen, dann im breiten Kamin hoch und dort wo er steiler wird nach links in die Platte ausweichen (Stand). Danach auf Wegspuren ostseitig die steilen Platten umgehen, dann 30m einem Weglein folgen und einen Aufschwung in bestem Fels erklettern. Danach dem Grat folgend auf den Gipfel. Von hier Abseilen: 2 x 50m, sich eher gegen ostseitig halten. Oder Abklettern: Wieder ein paar Meter gegen Süden absteigen und in die Westflanke zu den Platten runterklettern. Bei den Platten in einem Risssystem gegen die Lücke auf ein Podest runterklettern (Stand). Vom Podest immer dem Grat enlang in schöner Kletterei zu der Lücke abklettern (Stand in halber Höhe).
Den ersten Gendarm ostseitig umgehen oder überklettern (Mehrere BH). Dann etwas nach W absteigen und in einer plattigen (und zum Teil auch rutschigen Rinne) wieder auf den Grat hinauf. Der dritte Gendarm wird einfach in besten Fels ostseitig auf 15m erklettert. Dann folgen noch 2 weitere Gendarme die einfach überklettert werden können.

Danach steht man am Gipfelfuss der Couronne de Bréona. Hier zuerst dem SE-Grat etwa 3m folgen, dann nach rechts im schönen Riss in der Platte 35m, III+, ausgesetzt, hochsteigen. Darauf folgen noch 5m in II.

Vom Gipfel etwas nach N absteigen und dann abklettern / abseilen.

Danach dem Gratverlauf folgen, die schwierigen Stellen können meist westseitig umgangen werden. Nicht zu tief steigen, es ist ein sehr unstabiles Terrain! Am Besten auf dem Grat bleiben, der Fels ist bestens und nirgends schwer (II max.). Gegen Schluss zu muss man dann und wann aber auch ostseitig im Schiefergelände absteigen. Kann Alles am kurzen Seil gegangen werden.

Abstieg: Vom Col de Bréona nach links, zur Remointse de Bréona (markiert) oder nach rechts in Schieferschutt immer rechts haltend (Felsabbrüche weiter unten!) bis zu einem grossen Geröllfeld, dem nach unten folgend im Gras weglos absteigen bis zum Moränenweg.
Ergänze diese Route (Traversierung Col de la Couronne - Col de Bréona) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Traversierung Col de la Couronne - Col de Bréona) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 2 vom 02.09.2011
Versionen vergleichen
1657 mal angezeigt
Ovomalpine, Egi M.

Verhältnisse