TourenFührer - Route

Gipfel: Kilimanjaro / Kibo - Uhuru Peak / Kilimandscharo, 5892 m

Sputnik

Route: Marangu Route

Marangu Route
Alpine Wanderung
4050 m
100.0 Stunden
Die Marangu Roure ist der Normalweg auf den Kilimanjaro / Kibo. Man daf ihn aber nur mit einem lokalen Führer und Träger begehan. Entweder man organisiert es bei einem Anbieter zu Hause oder billiger über eine afrikanische Agentur da die Kosten für den europäischen Anbieter wegfallen.

Wenn man schon akklimatisiert (z.B auf 4000er in den Alpen) anreist dauert eine Besteigung mit Rückweg fünf Tage.

TAG 1: Aufstieg durch Regenwald vom Marangu Gate (1855m) auf die Mandara Huts (2704m). Der Weg durch den Urwald ist bestens ausgebaut, Schwierigkeit T1.

TAG 2: Zuerst Aufsteig von den Mandara Huts durch Bergregenwald bis 3000m welcher darüber in Heide- und Graslandschaft übergeht. Man erreicht auf einem gut ausgebauten Weg die Horombo Huts (3715m), Schwierigkeit T1.

TAG 3: Von den Horombo Huts (3715m) führt ein Steig durch Grasland hinauf bis über 4000m wo die Landschaft immer wüstenartiger wird. Man erreicht so die Kibo Hut (4699m) auf einem ebenfalls gut ausgebauten Weg, Schwierigkeit T1.

TAG 4: Aufstieg bei Nacht bis zum Kraterrand. Von der Kibo Hut wird der sandige Weg zum sogenannten Gillman's Point (5707,6m) immer steiler (T4). Vom Gillman's Point (5707,6m) leitet der Pfad dann meist über den Kraterrand zum Uhuru Peak (5891,775m) und ist wieder einfacher und nur noch weig steil(T3). Am Gipfeltag steigt man üblicherweise wieder zu den Horombo Huts ab.

TAG 5: Abstieg von den Horombo Huts zum Marangu Gate.
Die Verpflegung und das meiste persönliche Gepäck wird von den Trägern (Obligartorisch!) mitgenommen. Für den Gipfeltag sind warme Kleidung, Handschuhe und Mütze sehr wichtig. Für die Hütten braucht man einen warmen Schlafsack. Wanderstöcke und gute Bergschuhe sollte man hier sowiso dabei haben.
Ergänze diese Route (Marangu Route) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Nr. 2 vom 01.08.2010
Versionen vergleichen
6077 mal angezeigt
Sputnik

Verhältnisse