TourenFührer - Route

Gipfel: Chli Chärpf / Chli Kärpf, 2700 m

Edwin Camenzind

Route: Ab Elm (von Süden)

Ab Elm (von Süden)
Skitour / Snowboardtour
2140 m
6.0 Stunden
ja
Nachdem wir den Hausstock nach 700 Höhenmetern wegen erhöhter Lawinengefahr und Schneebrett abgebrochen hatten machten wir uns auf zum Chli Chärpf
Klassischerweise startet man nach dem Dorf Elm, kurz vor dem Waffenplatz Wichlen (Punkt 1261; Büelhütte). Über den Wanderweg an der Büelhütte vorbei gelangt man in den Wald, wo man entweder auf dem breiten Wanderweg bleibt oder ca. 300m vor Punkt 1389 den Abkürzungsweg nimmt. Über Bünenboden gelangt man zur Skihütte Erbs auf 1690m (in der Hochsaison meistens bewirtet). Von dort führt der Aufsteig den Südosthang hinauf, an der kleinen Hütte bei Punkt 2022m vorbei zum Rotstock 2330m. Diesen Felsblock rechts umgehend steigt man bis auf ca. 2500m auf, wo man nach Norden in die nördliche Geländekammer gelangt. In dieser traversiert man nach Nordwesten bis man zum Skidepot im Sattel zwischen Gross Kärpf und Chli Chärpf gelangt. Das letzte Stück zu Fuss ist je nach Schneeverhältnissen etwas delikat (felsig).


Die Abfahrt erfolgt ähnlich wie der Aufstieg. Als Alternative gilt eine Abfahrt über den Talkessel Bischofbach, welcher v.a. im oberen Teil sehr reizend ist (unten häufig Lawinenkegel zu durchqueren).

Auf dieser Tour ist zu beachten, dass man sich in einem Wald- und Wildschutzgebiet befindet. Entsprechend bei Aufstieg und Abfahrt im Wald auf den Wegen bleiben.
Klassische Tourenausrüstung. Gipfelaufstieg normalerweise ohne Steigeisen/Pickel machbar.
Ergänze diese Route (Ab Elm (von Süden)) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Ab Elm (von Süden)) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 8 vom 09.04.2013
Versionen vergleichen
26918 mal angezeigt
Reto Baur, und weg..., Macap, Edwin Camenzind

Verhältnisse