TourenFührer - Route

Gipfel: Chasseral, 1607 m

Kolkrabe

Route: Nordroute via Combe Grède

Nordroute via Combe Grède
Alpine Wanderung
880 m
3.0 Stunden
Bereits am Bahnhof von Villeret werden die Ankommenden unter einen bogenartigen Schild hindurchlaufen, das einem den Combe Grède schmackhaft machen möchte. Die Route ist komplett markiert. Man kann, aber sollte mit normalem Orientierungsvermögen nicht falsch laufen. Nach den Schluchtpassagen können mehrere Varianten auf den höchsten Punkt, bzw. zum Hotel gewählt werden.
Der Schluchtweg beginnt harmlos, leicht ansteigend, an Felsen entlang, über einzelne Stege bis man die etwas breitere Stelle kommt. Dort kann man noch aus der Schlucht fliehen, sollte einem die Platzangst packen. Danach steigt der Weg über Stufen an. Eine erste treppenartige Metallleiter kommt, dann ein Doppelpack Leitern und nun wird der Weg etwas alpiner, bzw. nicht der Weg selber (der ist immer gut), sondern die Umgebung. In der Sommersaison stehen ab den Leitern Geländer neben dem Weg. Diese werden im Herbst rückgebaut. Man sollte den Weg nicht nur von Seiten Naturreservat nicht verlassen, sondern auch, weil es steil teilweise über Felsbänder in die Schlucht runter geht. Der grösste Teil dieser Wegpassagen ist entweder mit einer Kette oder mit einem Kabel gesichert. Nach einem kleinen Wasserfall und ein paar weiteren Kehren ist man oben, d.h., beim Einstieg in den Combe Grède. Dort stehen verschiedenen Möglichkeiten offen. Die schnellste Verbindung zum Chasseral führt erst zum Hotel und dann zur Antenne. In gut einer halben Stunde ist man beim Hotel und in 40 Minuten beim Turm.
Füge dieser Route (Nordroute via Combe Grède) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 1 vom 11.11.2018
986 mal angezeigt
Kolkrabe

Verhältnisse