TourenFührer - Route

Gipfel: Piz Campagnung, 2826 m

AndréTT

Route: Kurve unterhalb von La Veduta – P 2265 – P 2425 - P 2537 – Osthang – Sattel P 2782 – Piz Campagnung - retour

Kurve unterhalb von La Veduta – P 2265 – P 2425 - P 2537 – Osthang – Sattel P 2782 – Piz Campagnung - retour
Schneeschuhtour
620 m
4.0 Stunden
Zufahrt:
Von Norden kommend auf der Autobahn A13 bis Abfahrt Thusis-Süd. Südwestwärts auf ausgebauter Straße nach Tiefencastel. Dort im Kreisverkehr auf die Julierpasstraße (N3) abbiegen und südwärts über Savognin am Marmorera-See vorbei nach Bivio. Weiter ostwärts bis kurz vor dem Ende der Westrampe vom Julierpass. Vor der Linkskehre unterhalb vom sichtbaren Ospizio La Veduta befindet sich der Parkierungstreifen unterhalb von La Veduta (2205 m) an linker Straßenseite. Wer aus dem südlichen Bergell auf der N 3 kommt, oder aus dem Unterengadin über die N 27 bis nach Silvaplana, fährt die Julierpaßstraße westwärts hoch über den Pass und hält nach ca. 1 km hinterm Julier-Hospiz und der Bushaltestelle an rechter Seite der Rechtskehre hinter folgender Linkskehre an rechter Straßenseite, wo sich ein Schotterstreifen befindet, der so breit ist, dass Autos im rechten Winkel zur Straße parkiert werden können und sollen (Hinweisschild, Wegweiser).
Routenbeschreibung (Schwierigkeit: WT 3)
Vom Parkplatz läuft man ähnlich im Verlauf des rot-weiß markierten Sommerwegs zur Chamanna Jenatsch nordwärts ins Val d'Agnel entsprechend dem gelben Wegweiser am Parkplatz. Auf linker Seite blickt man den Piz Bardella mit einer Windmess-Station. Dabei überquert man einen Bach. Nachdem man eine kleine Holzbrett-Brücke übertritt, steigt man links (Westseite) eines mäandernden Bachtales (Gelgia) anfangs etwas steil, dann seichter hinauf ins mittlere Talbecken Sur Gonda. Dabei geht es einmal kurz hinab zum Steg P 2425, wo man den Bach nach links überquert. Nach 1¼ Std. gelangt man zum P 2537 mit gelbem Wegweiser nach Fuorcla d'Agnel (geradeaus), bzw. links weg zur Fuorcla digl Leget. Man hält sich links vom Wegweiser folgt jedoch nicht dem Sommerweg zur flachen Fuorcla digl Leget, sondern geht in westliche Richtung über die flache Kuppe (P 2567), um nun über unsteilen (keine 25° Neigung) Osthang aufzusteigen. Dabei orientiert man sich zum flachen Sattel zwischen dem breiten Felsrücken des P 3000 im Norden und Piz Campagnung im Süden. Vom Sattel läuft man südwärts den breiten Schotterkamm zum nahen Gipfel, links am Felsstein vorbei, der eine alte rot-gelbe Markierung trägt. Die kleine Steinpyramide erreicht man nach 1 Std. ab P 2537.
Abstieg: Zurück auf der Aufstiegsroute (1,5 Std.).
Schneeschuhe, Teleskopstöcke
Ergänze diese Route (Kurve unterhalb von La Veduta – P 2265 – P 2425 - P 2537 – Osthang – Sattel P 2782 – Piz Campagnung - retour) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Kurve unterhalb von La Veduta – P 2265 – P 2425 - P 2537 – Osthang – Sattel P 2782 – Piz Campagnung - retour) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 2 vom 13.12.2018
Versionen vergleichen
1452 mal angezeigt

Verhältnisse