TourenFührer - Route

Gipfel: Grosser Mythen, 1899 m

robik

Route: Yehudi Südwändli Varianten

Yehudi Südwändli Varianten
Klettertour
zB von Brunni über die Holzegg, s. PDF
SL1und2 5a-6a, 45m: Einstieg bei einer weissen Schlinge (Seilstück), den Weg weisen bis aufs Adlerspitzli "Austrialpin" Bh 10mm, allerdings handelt es sich nicht um Yehudi, was sich dann nach 3 SL, am Ende des ersten Vorbaus herausstellt. Dort findet man sich am Abbruch zu einer Art Schlucht, wo wir den ersten Stand und den weiteren Verlauf von Yehudi erahnen konnten. Dieser führt als Quergang li in die genannte Schlucht bis zur gut erkennbaren Kante (westlich).
SL3-6 max 5c, Einzelstellen: Wir entschieden uns, weiter der "Schnafelroute" zu folgen, die in schöner Kletterei, aber nicht immer zuverlässigem Fels aufs Adlerspitzli führt. Ein 3er-5er Set von kleinen bis mittleren Friends und ein paar Schlingen nützen immer wieder, auch falls man den Stand nicht findet.
3 SL vom Adlerspitzli bis Geissstock: Wieder erwischten wir eine falsche Route (li des SE-Wändli), welche direkt ab dem dürren Baumstumpf mit Kette über eine Art abdrängende Rampe führt. Ab der zweiten oder zweieinhalbten SL dann endlich noch Yehudi, wobei eine 15m-6b-Platte heikel erklimmt werden muss (li ist nach dem ersten Bh der gute Schlitz für Hand und Friend), ein weiterer Bh wäre gerade hoch zu finden, ich wich nach re an die Kante aus. Endlich kommt nun der kletterische Höhepunkt mit einer athletisch und technisch anspruchsvollen 6b/c-SL in super Fels. Für den Ausstieg in die Bäume wählten wir dann das Südwändli mit hübschem, gestuftem Fels in einer Art Verschneidung.

Nach dem Aufstieg auf den Geissstocksattel (eine Art Grätli, von wo man den Wyss Nollen sieht) gibt es einige Möglichkeiten:
a) Ausstieg auf den Mythenweg über den Schafweg, steil hoch, dann nach re über eine Geländekante, dann Steilgrasplangg bis Kurve 22
b) Durch Schrofengelände hinauf zum Südriss, der direkt zum Südgrat und Mythenhaus führt
c) Noch vor b) 5 SL auf den Wyss Nollen
d) Über die Mythenmatt und das Rot Grätli direkt zum Mythenfahnen - diese Variante finde ich volltoll, auch wenn man von der Westwand kommt und man gerne noch auf den Gipfel und zum Nussgipfel oä mit Bier oä steigt ;-)
Die Abseilerei kann man mE nur über den "Mauerläufer" am Geissstock empfehlen - allerdings recht ausgesetzt.
a
Ergänze diese Route (Yehudi Südwändli Varianten) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Yehudi Südwändli Varianten) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 3 vom 03.06.2019
Versionen vergleichen
462 mal angezeigt
robik

Verhältnisse