TourenFührer - Route

Gipfel: Hinter Tierberg (Hauptgipfel), 3444 m

Trift-Turi

Route: Trifthütte - Westgrat und SW-Flanke

Trifthütte - Westgrat und SW-Flanke
Berg-/Hochtour (Sommer)
924 m
3.0 Stunden
Variante 1 + 2:
Von der  Trifthütte nordöstlich auf die Moräne ansteigen (Geologiepfad in umgekehrter Richtung).

Variante 1:
Auf der Nordseite den schwindenden Gletscher aufsteigen. Auf ca.2940m beginnt eine 20m Kletterstelle (3c/4a). Die Kletterei ist mit 2 Standplatz-Ketten (auch zum abseilen geeignet) sowie Bohrhaken-Zwischensicherungen ausgestattet. Auf dem oberen Gletscher südlich vom Grat im Firn bis auf 3170m aufsteigen. Über den Grat mit teilweise brüchigen Stellen zum Gipfel (2 und 3a) oder via Variante 3 über die SW-Flanke zum Gipfel.

Variante 2:
Auf der Moräne bei etwa 2580m unter den Felsen nach Südosten zur markanten Rinne mit Bach queren. Die Rinne in leichter Kletterei aufsteigen. Vorbei an Punkt 2856 bis hoch zur Abseilstelle von Aufstiegsvariante 1 (siehe Bild).

Abstieg über den selben Weg oder via SW-Flanke (Variante 3 bzw. 4).

Abstieg Variante 3:
Am Fuss der Südwestwand horizontal bzw. leicht aufsteigend nach Westen zu einer Abseilstelle queren. Der Weg zur Abseilstelle (673 114 / 170 617) ist mit Steinmänner und weissen Pfeilen markiert. Ca. 30m auf das Firnfeld unter dem Felsriegel abseilen. Für kürzere Seile steckt noch ein weiterer einzelner Bohrhaken. Über Firn und Gletscher zur Trifthütte absteigen oder ohne kurzer und ohne Gegenanstieg via Variante 1 (abseilen) oder Variante 2 (abklettern) zur Trifthütte.

Abstieg Variante 4:
Unterhalb der Gipfelflanke der Felswand entlang nach Süden zu einer steileren Fels-/Schneepassage queren. Dort absteigen oder ggf. mit Eisverankerung (Abalakov-Eisuhr) abseilen.

Abstieg Variante 3+4:
Über den schwindenden Gletscher bis zu einem Steinmann (2530m) absteigen. Dort über eine deutliche Rampe hinunter (rote Punkte und Steinmänner) in den Kessel unterhalb der Trifthütte und von Süden zur Trifthütte aufsteigen.
Oder auf dem Gletscher bleiben bis auf 2410m. Dann den Steinmänner folgend nach Nordosten bis auf den Sommerweg zur Trifthütte.
Ergänze diese Route (Trifthütte - Westgrat und SW-Flanke) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Nr. 3 vom 11.09.2019
Versionen vergleichen
561 mal angezeigt
Trift-Turi

Verhältnisse